AVISO: PK Waneck/Kandlhofer: Einigung bei Gruppenpraxen

Ab sofort können sich Ärzte verschiedener oder gleicher Fachrichtungen zu Gruppenpraxen zusammenschließen

Wien (BMSG/STS) - Zwischen Hauptverband der Sozialversicherungsträger und Österreichischer Ärztekammer erfolgte der Beschluss, Gruppenpraxen in Österreich zuzulassen. Damit ist ein weiterer Punkt des Regierungsprogramms umgesetzt worden und werden sowohl für Patienten als auch für Ärzte Erleichterungen geschaffen. Aus diesem Anlass lädt das Staatssekretariat für Gesundheit und der Hauptverband die Kolleginnen und Kollegen der Presse zur diesbezüglichen Pressekonferenz ein. *****

P R E S S E K O N F E R E N Z

"Einigung bei Gruppenpraxen"

mit: Univ.-Prof. Dr. Reinhart Waneck
Staatssekretär für Gesundheit

und: Dr. Josef Kandlhofer
Sprecher der Geschäftsführung im Hauptverband der Sozialversicherungsträger,

sowie der Bundesobmann der niedergelassenen Ärzte
Dr. Jörg Pruckner

Zeit: Donnerstag 11. Juli 2002, 10.00 Uhr

Ort: Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger, Kundmanngasse 21, 1031 Wien, 2. Stock, Saal 3 (Schluss) bxf mg

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0129 2002-07-10/12:44

101244 Jul 02

Bundesministerium für soziale Sicherheit und
Generationen
Martin Glier
Tel.: (++43-1) 71100-4619

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSO/BMSG/STS