Jahresabschluss Cisalpino AG

Bern (OTS) - Bild ist abruftbar unter:
www.newsaktuell.ch/d/galerie.htx?type=obs

2001 hat die Eisenbahngesellschaft Cisalpino AG das bereits im dritten aufeinanderfolgenden Jahr positive Ergebnis erneut deutlich verbessert. Der Jahresumsatz konnte im Vergleich zum Vorjahr von CHF 58,82 Mio. auf CHF 65,82 Mio. erhöht werden, was einer Zunahme von 12% entspricht. Das operative Betriebsergebnis hat um rund 54%, von CHF 8,13 Mio. auf CHF 12,55 Mio., zugenommen. Der erfreuliche Geschäftsverlauf widerspiegelt sich auch im Cash-flow, der sich im Vorjahresvergleich um 14%, von CHF 18,35 Mio. auf CHF 20,91 Mio., erhöhte. Auch die im ersten Semester 2002 erzielten Resultate bestätigen diesen positiven Entwicklungstrend.

2001 konnten daher die in den letzten Jahren erzielten Ergebnisse des italienisch-schweizerschen Joint-Ventures, dessen Aktienanteile von Trenitalia S.p.A., den Schweizerischen Bundesbahnen, der BLS und einigen Westschweizer Kantonen gehalten werden, erneut konsolidiert werden.

1997 1998 1999 2000 2001 Umsatz in Mio. CHF 29,48 41,03 58,30 58,82 65,82 Betriebsergebnis (EBIT) in Mio. CHF -7,59 -3,13 7,75 8,13 12,55 Reingewinn in Mio. CHF -10,34 -9,79 0,63 3,30 5,79 Cash-flow in Mio. CHF 0,73 1,81 15,34 18,35 20,91

Der Erfolg der Cisalpino AG ist nicht nur auf eine wirksame Marketingstrategie und eine kontinuierliche Kostenoptimierung zurückzuführen, sondern auch auf die besondere Organisationsform, die in einem von den Hauptaktionären durchgeführten Audit bestätigt worden ist. Die schlanke Organisation der Managementgesellschaft ermöglicht nicht zuletzt wegen des Outsourcings ein schnelles und flexibles Reagieren auf die Veränderungen des Verkehrsmarkts. Heute verkehren die Neigezüge der Cisalpino AG, die im Besitz der Konzession und Lizenz für das Schweizer Streckennetz ist, auf den drei Hauptachsen Gotthard, Simplon - Léman und Simplon - Lötschberg. Die Cisalpino-Flotte bietet monatlich 430 Fernverbindungen an mit einer jährlichen Gesamtkilometerleistung von rund 2,5 Mio. km. Mit täglich vierzehn Verbindungen bedienen die Züge folgende Strecken:
Stuttgart - Zürich - Mailand, Zürich - Mailand - Florenz, Genf -Mailand - Venedig und Basel/Bern - Mailand.

Im Bereich Wartung werden derzeit vermehrte Anstrengungen unternommen, um insbesondere die Qualität der Inneneinrichtung der gut ausgelasteten Züge zu gewährleisten. Die steigenden Auslastungsraten bestätigen die Richtigkeit der umgesetzten Massnahmen, die fortwährend überwacht und ergänzt werden, um den Fahrgästen Qualitätsdienstleistungen im alpenquerenden Personenfernverkehr anbieten zu können.

ots Originaltext: Cisalpino AG
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0088 2002-07-10/11:21

101121 Jul 02

Lucio Gastaldi, Geschäftsführender Direktor,
CISALPINO AG, CH-3001 Bern,
Tel. +41-31-329'09'01
E-Mail: info@cisalpino.com
Internet: http://www.cisalpino.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | EUN/OTS