Austrian Internet Radar (AIR) 1. Halbjahr 2002: ORF.at ist das meistgenutzte redaktionelle Internetangebot

Neu: Ermittlung einer Wochenreichweite

Wien (OTS) - Jeden Monat informieren sich 38 Prozent der regelmäßigen Internet-User ab 14 Jahre (1.081.000 Unique Visitors) auf ORF.at (zugleich Einstiegsseite news.ORF.at). Das ergab die Website-Reichweitenstudie Austrian Internet Radar (AIR), deren Zahlen der ersten Welle 2002 nun vorliegen. Die Website news.ORF.at liegt damit auf Rang zwei. Platz eins belegt die Website des SMS-Anbieters www.sms.at: 1.271.000 Unique Visitors oder 44 Prozent der regelmäßigen Internet-User gaben an, diese Seite in den vergangenen vier Wochen besucht zu haben.

Die beliebten ORF-Zielgruppenangebote OE3 ORF.at mit 707.000 Unique Visitors (25 Prozent Reichweite, Rang zehn) und WETTER ORF.at mit 566.000 Unique Visitors (20 Prozent Reichweite, Rang 13) konnten sich wieder auf den vorderen Spitzenplätzen positionieren. Auch die Websites sport ORF.at mit 18 Prozent Reichweite und sms orf.at mit 17 Prozent Reichweite wurden sehr gut angenommen.
Insgesamt besuchten 59 Prozent oder 1.701.000 der regelmäßigen Internet-User ab 14 Jahren in den vergangenen vier Wochen mindestens eines der 28 abgefragten ORF-Angebote. Damit ist der ORF weiterhin die stärkste Property Österreichs. Die Burgenländer sind mit einer Nettoreichweite von 71 Prozent die stärksten ORF-Nutzer, gefolgt von Wien und Tirol mit jeweils 65 Prozent.

In der Gruppe der Angebote mit überwiegend redaktionellem Inhalt konnte ORF.at den Spitzenplatz erobern. Auf Rang zwei folgt das Infotainment-Angebot der Kronenzeitung mit 1.002.000 regelmäßigen Internet-Usern ab 14 Jahre (35 Prozent Reichweite), gefolgt von der Ö3-Website OE3 ORF.at mit 707.000 Internet-Usern ab 14 Jahre.

Einführung einer Wochenreichweite zur Optimierung der Mediaplanung

Ab 2002 wurde eine Wochenreichweite ("in den letzten sieben Tagen besucht") eingeführt. Dadurch können auch erstmals kumulierte Reichweiten über mehrere Wochen berechnet werden, was eine effizientere Planung des Mediums Internet ermöglicht. Diese methodische Verbesserung mit detaillierteren Abfragen führt zu einer "härteren" Messung beim AIR und bietet, in Verbindung mit der Software "ZERVICE", auch für das Internet ein adäquates Tool als Planungsgrundlage für Online-Kampagnen.

Bei den Wochenreichweiten erreicht ORF.at im Vergleich mit anderen Medien-Sites die mit Abstand höchste Reichweite (22 Prozent). Insgesamt liegt www.sms.at bei den Wochenreichweiten mit 27 Prozent auf Platz eins, ORF.at und GMX belegen jeweils mit 22 Prozent den zweiten und dritten Platz.

Die Ergebnisse des AIR basieren auf 5.000 Interviews (Befragungszeitraum: 15. Februar bis 15. Mai 2002). Die Basis der Studie sind die regelmäßigen Internet-Nutzer. Laut Austrian Internet Monitor (AIM) waren im ersten Quartal 2002 43 Prozent der Österreicherinnen und Österreicher ab 14 Jahren (2.880.000 Personen) zumindest ein paar Mal im Monat im Internet.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0083 2002-07-10/11:14

101114 Jul 02

ORF Öffentlichkeitsarbeit und Kommunikation
Barbara Jagschitz
(01) 87878 - DW 12468
http://enterprise.ORF.at
http://mediaresearch.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK/OTS