Mit der Bahn zur Love Parade

Berlin (OTS) - Anmod (Vorschlag)

Die Love Parade: Im Wendejahr 89 begann sie als politische Demonstration mit 150 Technofans auf dem Ku-Damm. Mitte der 90er Jahre explodierte dann die Zahl der jungen Technofans, und Berlin wurde jährlich zum Mekka für mehrere hundert Tausend Raver. Für das kommende Wochenende richtet sich die Stadt auf das Großereignis ein. Auch bei der Bahn ist man gerüstet für den Ansturm der Raver.

Text

Auch in diesem Jahr können Technobegeisterte wieder preiswert mit der Deutsche Bahn zur Love Parade nach Berlin fahren. Am 13. Juli rollen mehr als 60 Sonderzüge aus allen Teilen Deutschlands in die Hauptstadt. Für diese Züge gibt es ein sehr günstiges Sonderangebot:
Je nach Entfernung kosten die Raver-Tickets für Hin- und Rückfahrt zwischen 19 EURO - bei einer Entfernung bis zu 300 km, 34 EURO (301 bis 600 km) und 49 EURO bei über 600 zurückgelegten Kilometern. Eine knappe Woche vor dem Ereignis resümiert Joachim Kießling:

O-Ton (ors06831) Joachim Kießling, Leiter Arbeitsstab Love Parade Deutsche Bahn

Wir fahren zur Zeit - mit Stand heute - sind es 63 Sonderzüge, die aus ganz Deutschland nach Berlin kommen. Einer kommt aus Rotterdam. Also wir haben sowohl den Großbereich München, Frankfurt, Hannover, Hamburg. Auch aus den neuen Bundesländern fahren wir Sonderzüge, und man muss dazu wissen, dass natürlich viele Raver auch mit den Regelzügen kommen.

Text

Der Schienenverkehr zur Love Parade rollt: Neben den Sonderzügen gibt es rund 1500 zusätzliche Fahrten bei S- und U-Bahn für das Techno-Spektakel. Zu den ermäßigten Tickets zur An- und Abreise gibt es auch wieder das "No-Limit- Ticket" für Fahrten innerhalb der gesamten Hauptstadt. Es kostet sieben Euro und ist damit rund neun Prozent preiswerter als im Vorjahr. (24 Sek.)

O-Ton (ors06832) Joachim Kießling, Leiter Arbeitsstab Love Parade Deutsche Bahn (33 Sek.)

Wir haben uns in einem großen Führungsteam über mehrere Monate auf dieses große Ereignis für den Konzern vorbereitet. Seit mehreren Monaten wird die Planung vollzogen und es ist ja nicht von ungefähr, wenn Sie 60 Sonderzüge einsetzen und die nach Berlin bringen. Da sind Dispositionen vorzunehmen, die Fahrzeuge sind zu gewinnen, aber das haben wir alles in einer hervorragenden Teamarbeit gelöst, und wir sind jetzt soweit, dass wir sagen können, es kann losgehen, die Raver können kommen, und wir haben alles soweit vorbereitet.

Text

Wie schon in den letzten Jahren dauerte die Vorbereitung der Love Parade mehrere Monate. Neben den Sonderzügen inklusive der dazugehörigen Trassen und Abstellmöglichkeiten in und um Berlin müssen vor allem Sondereinsätze des Personals organisiert werden. Die Zahl des zusätzlich eingesetzten Bahnmitarbeiter sprengt alle Grenzen, wie Joachim Kießling erklärt:

O-Ton (ors06833)mJoachim Kießling, Leiter Arbeitsstab Love Parade Deutsche Bahn (29 Sek.)

Also wir haben mehr als 1.500, also es geht auf die 2.000 Mitarbeitergrenze -und die werden insbesondere im Servicebereich eingesetzt. Man muss sich vorstellen, dass in Berlin viele hierher kommen und dann wissen wollen, wie komme ich zur Loveparade, wie komme ich zu der einen Disko, wie erreiche ich meinen Sonderzug zurück und insbesondere in der Information, im Servicepersonal sind diese Mitarbeiter eingesetzt.

Text

Exklusiv für Raver aus München bieten die Bahn und MTV den MTV LoveTrain aus der bayerischen Metropole nach Berlin an. In drei BordClubs legen MTV Djs Musik auf. Nähere Informationen zum Raver-Ticket Berlin und zum MTV LoveTrain unter www.bahn.de/raverticket und http://www.mtv.de/lovetrain. ***************

ACHTUNG REDAKTIONEN:
Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (ors0683.mp2, 48 kHz) verfügbar unter http://recherche.newsaktuell.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: Deutsche Bahn AG

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0070 2002-07-10/10:59

101059 Jul 02

Konstanze Lueg
Deutsche Bahn AG
Tel.: 030/ 297 61133

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA/OTS