Schicker zu Rundem Tisch: "Erfolgreich und konstruktiv"

Baustellen und Stauungen unvermeidlich, wesentliche Verbesserungen

Wien (OTS) - "Bei dem heutigen Treffen hat sich eine sehr konstruktive, realistische und erfolgreiche Diskussion ergeben", zeigt sich der Stadtrat für Stadtentwicklung und Verkehr, DI Rudolf Schicker, zufrieden mit dem Ergebnis des heute von ihm einberufenen Runden Tisches.

Dabei wurde das vergangene Baustellen-Wochenende analysiert, bei dem es insbesondere auf der A23 zu umfangreichen Stauungen gekommen ist. "Alle Verkehrsexperten waren sich einig, dass dabei die Love Parade nur eine untergeordnete Rolle gespielt hat", berichtet Schicker. Dennoch konnte mit den Organisatoren vereinbart werden, dass die Love Parade in den nächsten Jahren nicht mehr auf der Reichsbrücke statt finden wird, damit diese Ausweichroute bestehen bleibt.

"Offensichtlich hat es aber Defizite bei der internationalen Information und Kommunikation gegeben", kann Stadtrat Schicker dem Bundes-Staumanager von Bundesminister Reichhold, Franz Lückler, Kritik nicht ersparen. Denn während nur relativ wenige WienerInnen im Stau steckten, waren insbesondere TouristInnen aus Tschechien, der Slowakei, Ungarn und Polen betroffen. Auch hier konnte nun auf Initiative Schickers eine Verbesserung erreicht werden: Der ORF wird zukünftig die großen Radiostationen der Nachbarländer informieren, damit auch TouristInnen rechtzeitig Bescheid wissen.

Alle Experten waren sich heute einig, dass Staus auch am kommenden Wochenende nicht zu vermeiden sein werden. An den anderen Wochenenden sehen die Rahmenbedingungen eher noch schlechter aus. Daher will man auch hier massiv auf Information, Kommunikation und Service setzen. "Wir werden bereits vor St. Pölten und Wr. Neustadt auf großräumige Ausweichrouten hinweisen. Die Medien werden noch stärker eingebunden. Außerdem werden wir an die AutofahrerInnen Getränke und Erfrischungstücher verteilen, um den leider unvermeidlichen Stau etwas erträglicher zu machen", so Schicker.

Insgesamt zeigt sich der Stadtrat "sehr erfreut" über das konstruktive und realistische Gespräch und kündigt an: "Zukünftig werde ich gleich am Beginn jeder Baustellensaison zu einem solchen Runden Tisch bei mir im Rathaus einladen - die Kommunikationslücken konnten heute jedenfalls beseitigt werden." (Schluss) hei

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0089 2002-07-09/11:23

091123 Jul 02

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Klaus Heimbuchner
Tel.: 4000/81 420
hei@gsv.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/OTS