Nationalrat soll EU-widriges Berufsverbot für zahlreiche Versicherungsagenten verhindern

EU-Kommission bestätigt: Verbot von Mehrfachagenten nicht notwendig und von EU auch nicht beabsichtigt

Wien (PWK510) Die Konkurrenten der Versicherungsagenten, die Versicherungsmakler, wollen in einem offenen Brief an den Nationalrat ein Berufsverbot für Versicherungsagenten durchsetzen, die mehr als eine Versicherung vertreten. Die Gewerbeordnung enthielt bisher kein solches Verbot. Ein solches gesetzliches Verbot ist einzigartig und widerspricht der in Kürze zu erwartenden EU-Versicherungsvermittlungsrichtlinie. "Der in der Europäischen Kommission zuständige Experte hat uns bestätigt, dass die Richtlinie - entgegen der Fehlinterpretation der Versicherungsmakler - lediglich den vertraglich gebundenen Versicherungsvermittler definiert, aber keineswegs seine Berufsausübung einschränkt, im Gegenteil: Ein von den Maklern gewolltes Verbot wäre sogar richtlinienwidrig in bezug auf EU-Ausländer und würde damit Inländer diskriminieren", stellt Peter Salek, Obmann der Versicherungsagenten, richtig.

Darüberhinaus würde das Verbot vielen Agenten über Nacht die Existenzgrundlage entziehen. "Versicherungsagenten, die mit Kunden Verträge bei mehreren Versicherungsgesellschaften abgeschlossen haben, dürften ihre Kunden nicht mehr betreuen und würden sämtliche Vergütungsansprüche im nachhinein verlieren", weiß Salek. "Entgegen der Behauptung im offenen Brief der Versicherungsmakler wurde mit uns Betroffenen über ein Berufsverbot nicht gesprochen wurde."

"Wir halten es für notwendig und klug, wenn der Nationalrat ein solches Berufsverbot rechtzeitig verhindert und bezüglich einer endgültigen Regelung bis zur Verabschiedung der Versicherungsvermittlungsrichtlinie zuwartet."

Salek sagt zu: "Im Sinne des Konsumentenschutzes akzeptieren wir dafür eine Verschärfung der Deklarationspflicht, etwa dass der Mehrfachagent dem Kunden unaufgefordert und nachweislich alle seine Agenturverhältnisse offenlegen muss." (US)

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0138 2002-07-08/15:08

081508 Jul 02

Wirtschaftskammer Österreich
Bundesgremium Versicherungsagenten
Tel.: 01/50105/3344

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK/PWK510