Deo im Kleid

Hamburg (OTS) - Feuchte Hände und Füße, Schwitzflecken unter den Achseln - im Sommer mag man zwar, wenn es schön warm ist, aber wer fühlt sich schon gerne nass und klebrig am ganzen Körper? Hilfe verspricht die Textilindustrie. Die Medizin-Redakteurin Gisela Schaumann-Dunkhase vom Journal für die Frau erklärt, wie in Zukunft Kleidung menschlichem Schwitzen vorbeugen kann:

0-Ton (ors06781) Gisela Schaumann-Dunkhase 16 sec.

"Stoffe können medizinische Substanzen aufnehmen, die sie dann in winzigen Mengen an die Haut abgeben. Forscher arbeiten schon an T-Shirts, Socken und Bettwäsche, die den Schweißgeruch hemmen und vielleicht sogar bald das Schwitzen überhaupt verhindern. Aber noch kann man sie nicht kaufen."

Schweißperlen auf der Stirn sind nichts Ungewöhnliches. Häufig liegen allerdings auch gesundheitliche Störungen vor:

0-Ton (ors06782) Gisela Schaumann-Dunkhase 22 sec.

"Schwitzen tut jeder, wenn es zu warm ist - das ist unsere körpereigene Klimaanlage. Aber wenn jemand bei Normaltemperatur ständig feuchte Achseln, Hände oder Füße hat, ist das krankhaft. Meistens ist eine genetisch bedingte Fehlsteuerung im Gehirn daran schuld, aber es kann auch an Infektionen, Schilddrüsenproblemen, Diabetes oder bestimmten Medikamenten und Nahrungsmitteln liegen."

Aber man muss nicht verzweifeln. Gisela Schaumann-Dunkhase weiß, was man gegen starkes Schwitzen tun kann:

0-Ton (ors06783) Gisela Schaumann-Dunkhase 23 sec.

"Natürlich gut durchlässige Kleidung tragen. Außerdem helfen Kräuter wie Salbei und Kampfer, die es in Apotheken und Drogerien gibt, die Schweißdrüsen zu verengen. Ärzte verschreiben schweißhemmende Substanzen. Sehr gut wirkt Leitungswasser-Iontophorese; das ist ein Wasserbad mit schwachem Gleichstromfeld, das die Schweißdrüsen verengt und die Nervensteuerung reguliert."

Die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse über Deo in Textilien und die wichtigsten medizinischen Behandlungsmethoden finden Sie im aktuellen Journal für die Frau. Außerdem jede Menge Informationen und Tipps, was Sie selbst tun können, damit Sie sich immer angenehm frisch und sauber fühlen.

***************

ACHTUNG REDAKTIONEN:

Die Originaltöne werden per Satellit verschickt und können auf Wunsch kostenfrei per MusicTaxi überspielt werden. Wenden Sie sich dafür bitte mit dem Stichwort "ors" an unseren Partner Radio Dienst Syndication+Network GmbH+Co.KG, Kundenhotline: 089/4999 4999. Im Internet sind sie als Download (ors0678.mp2, 48 kHz) verfügbar unter http://recherche.newsaktuell.de.

Die O-Töne sind honorarfrei zur Verwendung. Wir bitten jedoch um einen Hinweis, wie Sie den Beitrag eingesetzt haben an RadioMaster@newsaktuell.de.

ors Originaltext: Journal für die Frau

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0027 2002-07-08/09:31

080931 Jul 02

Journal für die Frau
Gisela Schaumann-Dunkhase
Tel: 040 / 347-24764

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAA/OTS