ARBÖ: Stillstand auf den Transitrouten Österreichs

Wien (ARBÖ) - Seit den frühen Morgenstunden kam es auf Österreichs Straßen zu vielen Stauungen. Betroffen war vor allem die A10, die Tauernautobahn. 16 Kilometer Stau und Blockabfertigung brachten den Verkehr vor dem Tauerntunnel völlig zum Erliegen. Aber auch die Situationen vor den Mautstellen Schönberg und Sterzing auf der A13, der Brennerautobahn, waren keinesfalls besser.

Weiters kam es auf der B179, der Fernpass Bundesstraße, in beiden Richtungen im gesamten Verlauf zu erheblichen Behinderungen. Grund dafür war einerseits der starke Reiseverkehr, andererseits aber auch ein Lkw-Unfall bei Nassereith. Der ARBÖ meldete, dass dieser Bereich nur schwer passierbar war und der Verkehr auf Grund der Bergung wechselweise angehalten werden musste.

Auch die Grenzen nach Ungarn und Slowenien meldeten dem ARBÖ-Informationsdienst Wartezeiten bei der Ausreise aus Österreich. Wobei es bei Spielfeld auf der Autobahn zu 1 Stunde Wartezeit kam, mussten Autofahrer bei Nickelsdorf bis zu 2 Stunden in der prallen Sonne auf die Ausreise warten.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0022 2002-07-06/11:31

061131 Jul 02

ARBÖ-Informationsdienst/Sabine Theinschnack
Tel.: (++43-1) 89121-7
id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/ARBÖ