Riedl: 88.660 Euro für Park-&-Ride-Anlage in Kirchberg am Wagram

Weitere Investition zur Stärkung des öffentlichen Verkehrs

St. Pölten (NÖI) - Mit dem Bau einer Park-&-Ride-Anlage beim Bahnhof Kirchberg am Wagram setzt Niederösterreich einen weiteren Schritt zum Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs und zur Verbesserung der Situation der Pendler. So werden vom Land insgesamt 88.660 Euro für dieses Projekt zur Verfügung gestellt. Für große Zahl an Berufspendlern entlang der Bahnlinie Krems - Tulln - Wien bedeutet die neue Park-&-Ride-Anlage, dass es künftig noch bequemer möglich ist, den Arbeitsplatz mittels Bahn zu erreichen, freut sich LAbg. Alfred Riedl.****

Die neue Park-&-Ride-Anlage wird rund 92 PKW-Abstellplätze umfassen. Darüber hinaus wird auch eine Bike-&-Ride-Anlage für Fahrräder errichtet. So werden 10 neue überdachte Zweiradabstellplätze errichtet, bei der bestehenden Fahrradüberdachung werden 40 neue Fahrradständer montiert. Baubeginn wird voraussichtlich schon im September 2002 sein. Die Gesamtkosten für die Anlage, die von den ÖBB errichtet wird, betragen über 221.000 Euro, erklärt Riedl.

Mit dem Ausbau der Verkehrsinfrastruktur wird einerseits der Wirtschaftsstandort Niederösterreich für die Ansiedlung von Betrieben weiter attraktiv gemacht. Denn eine gute Verkehrsanbindung ist neben dem Angebot an hochqualifizierten und gut ausgebildeten Arbeitskräften ein entscheidendes Standortkriterium. Andererseits soll der Ausbau der Verkehrswege auch den Pendlern zugute kommen und die Voraussetzung schaffen, dass sie bequem zur Arbeit oder zur Ausbildungsstätte kommen, betont Riedl.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0011 2002-07-06/09:05

060905 Jul 02

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NÖI004