ÖAMTC: Verkehrsstillstand auf Südost Tangente

Umfangreiche Verzögerungen auf zahlreichen Wiener Hauptverbindungen

Wien (ÖAMTC-Presse) - Auch eine Woche nach Schulferienbeginn benötigten die Autofahrer in Wien viel Geduld und gute Nerven. Nach Meldung der ÖAMTC-Informationszentrale waren die meisten Hauptverbindungen der Bundeshauptstadt am Freitag bereits ab den Mittagsstunden überlastet.

Besonders schlimm war die Situation auf der Südost Tangente (A 23): Laut ÖAMTC gab es hier einen Stau von rund 25 Kilometern Länge, der ab dem Knoten Kaisermühlen bis zum Ende des Baustellebereiches auf der Süd Autobahn (A 2) beim Knoten Guntramsdorf reichte. Umfangreiche Verzögerungen meldete die ÖAMTC-Informationszentrale auch von allen Ausweichmöglichkeiten für die gesperrte Westausfahrt. Am Landstraßer Gürtel kam man ebenfalls nur im Schritttempo voran, Grund dafür waren die Baustellen am Matzleinsdorfer und Südtiroler Platz. Weitere "Hauptstaupunkte" waren auch der Innere Währinger Gürtel sowie Nord- und Floridsdorfer Brücke.

(Fortsetzung mögl.)
ÖAMTC-Informaitonszentrale / Bei

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0192 2002-07-05/15:23

051523 Jul 02

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/ÖAMTC-Presse