Palais Epstein: Architekturwettbewerb entschieden

Wien (OTS) - Die Jury zur Entscheidung des EU-weiten Architekturwettbewerbes zur Adaptierung des Palais Epstein für Parlamentszwecke hat ihr Ergebnis nach 1 1/2-tägiger Beratungen einstimmig erzielt.

Auf den 1. Platz wurde das Projekt von Architekt Alexander van der Donk in Zusammenarbeit mit Architekt Georg Töpfer, Wien, gesetzt.

Ebenso einstimmig wurde der 2. Platz an ein Projekt der u.m.a. Architekten GmbH, Wien, der 3. Platz wurde an Arch. Albert Zweymüller, Wien, vergeben.

Für den Wettbewerb wurden insgesamt 24 Projekte aus Österreich und Deutschland zugelassen.

9 Projekte wurden teils einstimmig, teils mehrstimmig in die engere Wahl gezogen und werden Anerkennungspreise erhalten.

Die Entscheidungen über den 1., 2. und 3. Platz fielen einstimmig.

Der Jury gehörten an:

  • Univ. Prof. Dr. Manfred Wehdorn, Architekt
  • Univ. Prof. Mag.arch. Boris Podrecca, Architekt
  • Dipl.Ing. Peter Scheifinger, Architekt, Präsident der Bundeskammer der Architekten und Ingenieure
  • Univ. Prof. Dr. Heinz Fischer, Präsident des Nationalrates
  • Dr. Sigurd Bauer, Parlamentsvizedirektor
  • Dipl.Ing. Gerhard Buresch, Bundesimmobiliengesellschaft m.b.H.

Beratende Funktion:

- Hofrat Dr. Eva Maria Höhle, Generalkonservatorin des Bundesdenkmalamtes

Der Vorsitzende der Jury, Univ.Prof. Wehdorn, beurteilte das Siegerprojekt als Beispiel einer klassischen Sanierung, deren Schwergewicht auf der Erhaltung der historischen Bausubstanz liegt und dem künstlerischen Rang des Palais Epstein entspricht. Der Architekt des Palais, Theophil Hansen, ist auch der Erbauer des Parlamentsgebäudes.

Das Siegerprojekt sieht vor, dass in diesem Haus insgesamt 120 Arbeitsplätze für Parlamentarier und parlamentarische Mitarbeiter geschaffen werden.

Alle zum Wettbewerb eingereichten Projekte werden ab Dienstag, 09-JUL-02 bis einschließlich Samstag, 13-JUL-02 im Innenhof des Palais Epstein, Dr. Karl Renner Ring 1, zur Besichtigung ausgestellt sein (Öffnungszeiten: täglich 10 - 18 Uhr, Donnerstag, 10 - 20 Uhr).

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0183 2002-07-05/14:48

051448 Jul 02

Univ.Prof. Dr. Manfred Wehdorn, Architekt
Tel. 01/544 06 44, berufsbedingt ab 15. Juli 2002

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS