'Unfallprävention bei jungen Arbeitnehmern'

Einladung zum Pressegespräch

Wien (OTS) - Das Unfallrisiko für junge Arbeitnehmer zwischen 15 und 25 Jahren ist doppelt so hoch wie bei älteren Arbeitnehmern. Gründe dafür sind mangelnde Kenntnisse über die Gefahren am Arbeitsplatz und deren Bewältigung. Auch fehlende Erfahrung in der Berufsausübung und höhere Risikobereitschaft tragen zu den hohen Unfallzahlen bei. Durch einen Arbeitsunfall können die jungen Arbeitnehmer aus dem Berufsleben herausgerissen und in ihrer Lebensplanung stark beeinträchtigt werden. Um dieses Risiko zu minimieren, startet die AUVA eine österreichweite Informationskampagne mit gezielten Schulungsunterlagen und einem individuell abgestimmten Maßnahmenkatalog.

Zum Start der Kampagne "Prävention bei jungen Arbeitsnehmern" möchten wir Sie gerne persönlich über die möglichen Gefahren am Arbeitsplatz, die Aufgaben der AUVA bei der Unfallverhütung und die geplanten Maßnahmen informieren und laden Sie herzlich ein zum

Pressegespräch
"Unfallprävention bei jungen Arbeitnehmern"

am Dienstag, 9. Juli 2002 um 10.00 Uhr
in der Skybar
Kärntner Straße 19, 1010 Wien

Ihre Gesprächspartner sind:

  • KR Helmut Klomfar, Obmann AUVA
  • Dr. Karl Körpert, Projektleiter "Prävention bei jungen Arbeitnehmern""

Anmeldungen bitte an:

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0167 2002-07-05/13:34

051334 Jul 02

ECC PUBLICO
Mag. Martina Limlei
Tel. 01/717 86-0, Fax. 01/717 86 - 60
martina.limlei@ecc-publico.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAU/OTS