AVISO: NATIONALRATSPRÄSIDENT FISCHER ZU OSZE-TAGUNG NACH BERLIN 11. Parlamentarische Versammlung der OSZE

Wien (PK) - Nationalratspräsident Heinz Fischer wird morgen, Samstag, 6. Juli, an der Spitze einer österreichischen Parlamentarierdelegation an der Parlamentarischen Versammlung der OSZE teilnehmen, die vom 6. bis 10. Juli in Berlin tagt. Der österreichischen Delegation gehören neben dem Nationalratspräsidenten die Abgeordneten Edith Haller (F),
Gerhard Kurzmann (F) und Wolfgang Großruck (V) sowie der Vorsitzende der SP-Bundesratsfraktion Albrecht Konecny an.

Den Vorsitz bei der Parlamentarischen Versammlung der OSZE in Berlin, an der über 300 Parlamentarier aus den 55 Mitgliedstaaten der OSZE teilnehmen werden, wird der amtierende Präsident der PV, Adrian Severin, führen. Weitere Reden am Eröffnungstag kommen vom Präsidenten der deutschen Bundestages Wolfgang Thierse, vom deutschen Bundeskanzler Gerhard Schröder sowie vom derzeitigen OSZE-Vorsitzenden, dem portugiesischen Außenminister Antonio Martins da Cruz.

In den folgenden Tagen werden sich die Ausschüsse der PV der OSZE mit verschiedenen Berichten und Resolutionen befassen, die sich
mit den Themenbereichen Sicherheit, Menschenrechte, Wirtschaft, Technologie und Umwelt beschäftigen. Im Laufe der Beratungen
werden deutsche Mandatsträger, so etwa Außenminister Joschka Fischer und Verteidigungsminister Rudolf Scharping, das Wort ergreifen. Die Resultate dieser Beratungen sollen am Ende der
Tagung zur Abstimmung gelangen. Im Anschluss daran werden die verschiedenen FunktionsträgerInnen der OSZE gewählt. Ein Empfang bei Bundespräsident Johannes Rau ist in Aussicht genommen.

In einer eigenen Zeremonie wird am Samstag, dem 6. Juli 2002, der OSZE-Preis für Journalismus und Demokratie an Pawel Sheremet (Weißrussland) und Friedrich Orter (Österreich) überreicht. Dieser Preis wird seit 1996 an Personen vergeben, die durch ihre Arbeit die Ziele der OSZE gefördert und verbreitet haben.

Weitere Informationen zu dieser Tagung sind im Internet unter http://www.osce.org abrufbar. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
pk@parlament.gv.at, http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA/PK1