"Die Zukunft des österreichischen Fußballs"

Wien (OTS) - Unter diesem Motto wird die Podiumsdiskussion am Montag, 8. Juli 2002, im Congress Center Villach (von 15.00 Uhr bis 18.30 Uhr) stehen, die Vizekanzlerin und Bundesministerin für öffentliche Leistung und Sport, Dr. Susanne Riess-Passer, initiiert hat. Eingeladen sind ÖFB, Bundesliga, Experten und Prominente des Fußballs, jugendliche Nachwuchsspieler, Eltern, Sportwissenschafter, Sportmediziner, Trainer und selbstverständlich ist freie Zugänglichkeit für jeden Interessierten gegeben. Am Podium werden Dr. Susanne Riess-Passer, Landeshauptmann Dr. Jörg Haider, ÖFB-Präsident DI Friedrich Stickler, Hans Krankl, Franz Wohlfahrt, Wolfgang Winheim, Helmut Senekowitsch und Prof. Hans Holdhaus präsent sein.

Die Fußball-WM in Japan und Südkorea hat gezeigt, auf welchem Topniveau international Fußball gespielt wird. Wir möchten, dass hinkünftig die österreichische Nationalmannschaft ebenfalls diesen Level erreicht und die Menschen begeistert.

Der österreichische Fußball bedarf eines kräftigen Ansporns, um bei der EM 2008 und den nachfolgenden Wettbewerben optimale Chancen zu haben.

Die Bundesregierung steht vollinhaltlich hinter der Bewerbung für die Fußball-Europameisterschaft 2008. "Deshalb müssen wir auch die sportlichen Voraussetzungen für die EM 2008 schaffen, verstärkt in die Nachwuchsarbeit investieren, um eine hochkarätige Mannschaft aufbauen zu können. Wir verstehen die Bewerbung um die Austragung der Endrunde der Fußball-EM 2008 auch als große Möglichkeit, dem österreichischen Fußball neue, motivierende Impulse zu geben", betont Vizekanzlerin Dr. Susanne Riess-Passer.

Zur Zeit wird intensiv in einer konstruktiven Partnerschaft gemeinsam mit dem ÖFB und der Bundesliga daran gearbeitet, den jungen Fußballern optimale Rahmenbedingungen zu organisieren, damit diese in einigen Jahren körperlich, technisch und taktisch höchstes Niveau aufweisen. Dieses Projekt heißt "Challenge 2008" und wird die professionelle Aufbauarbeit im österreichischen Fußball aktiv unterstützen.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0079 2002-07-05/11:01

051101 Jul 02

Bundeskanzleramt
Büro der Vizekanzlerin
Dr. Waltraud Vones
Tel.: (++43-1) 53115-2134

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BVK/OTS