Doppler: 742.500 Euro für Lärmschutzmaßnahmen in Baden

Gute Verkehrsverbindungen und Lebensqualität ergänzen sich

St. Pölten (NÖI) - Die Wohnqualität entlang der NÖ Hauptverkehrsadern wird konsequent erhöht. So stellt die NÖ Landesregierung 742.500 Euro für die weitere Errichtung von Lärmschutzmaßnahmen in Baden zur Verfügung. Für lärmgeplagte Anrainer an der Südbahn bedeutet das eine wesentliche Verbesserung in ihrer Lebensqualität. "Die Lärmschutzmaßnahmen sind ein weiterer Beitrag dazu, dass Niederösterreich ein Ort mit hoher Lebensqualität bleibt. Dazu gehört gerade in einer Kurstadt wie Baden auch der Schutz vor übermäßiger Lärmbelastung", freut sich LAbg. Helmut Doppler. ****

Die Stadtgemeinde Baden hat sich im Oktober 1999 um die Aufnahme in das NÖ Lärmschutzprogramm beworben. Daher bekommt die Stadt auch die Mitfinanzierung des Landes. So übernimmt der Bund 50 Prozent, das Land und die Stadtgemeinde je 25 Prozent der Gesamtkosten von 2,97 Millionen Euro. Die Lärmschutzmaßnahmen, die im Auftrag der ÖBB im Einvernehmen mit dem Land und der Gemeinde durchgeführt werden, betreffen den 2. Bauabschnitt und erstrecken sich auf eine Länge von 2,1 Kilometer an beiden Seiten der Bahnstrecke. Damit steht einer spürbaren Entlastung für die Bevölkerung an dieser vielbefahrenen Pendlerstrecke nichts mehr im Wege, so Doppler.

Eine gut ausgebaute Verkehrsinfrastruktur ist notwendig, um den Wirtschaftsstandort und Arbeitsplatz Niederösterreich zu sichern. Eine erfolgreiche und moderne Verkehrspolitik verlangt aber auch die Berücksichtigung der Lebensqualität der Anrainer an Eisenbahnlinien. Denn der Ausbau des Verkehrsnetzes muss immer mit Rücksichtnahme auf die Lebenssituation der Anrainer und die Sicherheit erfolgen. Vor allem umfassende und ganzheitliche Maßnahmen gewährleisten auch in Zukunft das Wohl und die Mobilität aller Niederösterreicher, betont Doppler.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0019 2002-07-05/08:50

050850 Jul 02

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NÖI002