Gute Nachrichten für "Schwimmreifen-Träger": Internationale Studie stellt Wirkstoff zur Gewichtsreduktion bestes Zeugnis aus

Graz (OTS) - Eine unter der Leitung der Karl-Franzens-Universität durchgeführte Studie zeigt eindeutig, dass mit Hilfe des Wirkstoffes Orlistat 1) ein rascher, signifikanter und auch dauerhafter Gewichtsverlust zu erzielen ist.

Die 430 Studienteilnehmer (BMI von 30-43 kg/m2) konnten ihr Gewicht um durchschnittlich 8 kg innerhalb der ersten 3 Monate und um 11,6 kg innerhalb eines Jahres reduzieren. Dies entspricht einer Verminderung des Bauchumfanges um beinahe 11 cm (innerhalb eines Jahres), also ca. 3 Kleidergrößen.

"Die Resultate sind sehr ermutigend", so Studienleiter Univ.-Prof. Dr. Hermann Toplak, Karl-Franzens-Universität Graz: "Eine Gewichtsreduktion in dieser Höhe bedeutet eine klinisch bedeutsame Verbesserung des allgemeinen Gesundheitszustandes sowie eine subjektive Erhöhung der Lebensqualität."

Doch nicht nur das optische Resultat ist wichtig. Auch die "Nebenwirkungen" - Senkung des Herz-Kreislaufrisikos durch die Reduktion des Bauchumfanges (1cm weniger Bauchumfang senkt das Risiko für Gefäßerkrankungen, Bluthochdruck und Diabetes um 5%!) sowie Senkung des Cholesterinspiegels und des Blutdruckes - geben zu großer Hoffnung Anlaß.

Prof. Toplak: "Endlich haben wir ein Medikament zur Hand, das hilft, adipöse Patienten vor dem drohenden "metabolischen Spätsyndrom" mit Herzinfarkt und Schlaganfall zu bewahren. Orlistat führt, zusammen mit fettreduzierter Kost und Bewegung, zu einer deutlichen Verbesserung der Gewichtsreduktion, insbesondere des Bauchfettes, und einer günstigen Beeinflussung aller damit verbundenen Risikofaktoren."

1)Orlistat ist der Wirkstoff des verschreibungspflichtigen Medikamentes Xenical(R).

Fotos und nähere Infos unter:
http://www.uni-graz.at/gewichtsverlust/presse

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0005 2002-07-05/08:00

050800 Jul 02

Univ.-Prof. Dr. Hermann Toplak
Karl-Franzens-Universität, Graz
Auenbruggerplatz 15, 8036 Graz
mobil: +43 (0) 664 104 55 58
hermann.toplak@uni-graz.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OTS0009