Raubüberfälle auf zwei Drogieriemärkte

Wien (OTS) - Am 04.07.2002, gegen 17.30 Uhr, wurde die Filiale
eines Drogeriemarktes in Wien 15., Hütteldorfer Straße, von zwei unbekannten Tätern überfallen. Ein Täter bedrohte die 28-jährige Kassiererin Jovenka N. aus Wien 15., mit einer Pistole und forderte das Geld aus der Kasse. Der zweite Täter wartete vor dem Geschäft und flüchtete gemeinsam mit dem ersten in Richtung Kardinal Rauscher Platz. Bei dem Überfall wurde die Angestellte nicht verletzt.
Gegen 19.30 Uhr, wurde die Filiale einer anderen Drogeriemarktkette in Wien 3., Radetzkystraße, überfallen. Ein bislang unbekannter Täter bedrohte die 32-jährige Angestellte Birgit S. aus Wien 3., nachdem seine Kosmetikartikel verrechnet wurden mit einer Faustfeuerwaffe mit den Worten "Alles Geld her". Als die Kassiererin ihm zu verstehen gab, dass sie die Lade nicht öffnen könnte, nahm der Täter die nicht bezahlte Ware und flüchtete in unbekannte Richtung.
Eine Sofortfahndung verlief in beiden Fälle negativ. Die Amtshandlung führt das Bezirkspolizeikommissariat Schmelz und Landstraße.

Z/04.07.
Ls/04.07.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0001 2002-07-05/06:34

050634 Jul 02

Sicherheit & Hilfe
Ihre Wiener Polizei
Pressestelle

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO/OTS