ÖAMTC: Vollbesetzter Pkw und Fahrschulauto frontal zusammen gestoßen

Sechs Personen verletzt

Wien (ÖAMTC-Presse) - Ein Pkw und ein Fahrschulauto waren Mittwochmittag in Niederösterreich frontal zusammen gestoßen. Insgesamt wurden sechs Personen verletzt, eine schwer verletzte Lenkerin wurde von Christophorus 2 ins Krankenhaus geflogen.

Der Unfall passierte auf der B 1 bei Sarling (Bezirk Melk). Der Aufprall war so heftig, dass der Pkw in eine Wiese geschleudert wurde. Die schwer verletzte Lenkerin war im Fahrzeug eingeklemmt. Zur Versorgung der Verletzten wurden der ÖAMTC-Notarzthubschrauber sowie vier Fahrzeuge des Roten Kreuzes, und zwar der Notarztwagen aus Melk und drei Rettungsautos aus Ybbs, angefordert. Die 32-jährige Pkw-Lenkerin wurde von Christophorus 2 ins Krankenhaus nach Amstetten geflogen. Die weiteren fünf Verletzten, vier jugendliche Pkw-Insassen im Alter von etwa 12 bis 17 Jahren sowie die Fahrschülerin, wurden von Rettungsfahrzeugen ins Krankenhaus gebracht.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / We, Da, Gü

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0217 2002-07-03/15:07

031507 Jul 02

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-0

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/ÖAMTC-Presse