Verzetnitsch kündigt für November Beschlüsse zu ÖGB- Reform an

Wien (OTS) - Der Präsident des Gewerkschaftsbundes, Fritz Verzetnitsch, äußert sich in einem morgen erscheinenden NEWS-Interview erstmals zu den am 5. Juli stattfindenden Beratungen der ÖGB-Spitze.

Bei dem Termin handle es sich um eine "Information über den Stand der ÖGB-Reform, damit wir am 21. November im Bundesvorstand die Beschlüsse zur neuen Organisationsstruktur fassen können".

Zu den sich abzeichnenden drei Gewerkschaftsblöcken im ÖGB sagt Verzetnitsch: "Gewerkschaftsfusionen sind nicht die Gesamtreform des ÖGB. Das ist das Ziel einzelner Gewerkschaften".

Nicht diskutieren will der ÖGB-Präsident am Freitag darüber, ob der ÖGB künftig mit einer kantigeren Linie auftreten solle: "Das ist nicht das Thema". Auf die Frage, ob er, Verzetnitsch, die Notwendigkeit einer solchen Linienänderung überhaupt sehe, sagt der ÖGB-Chef: "Sicher nicht".

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0157 2002-07-03/12:43

031243 Jul 02

Sekretariat NEWS
Chefredaktion
Tel.: (01) 213 12 DW 1103

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NES/OTS