EVN erwirbt Stadtwerke Korneuburg GmbH

4.500 Gaskunden werden künftig von EVN versorgt

St.Pölten (NLK) - In einem einstimmigen Gemeinderatsbeschluss hat die Stadtgemeinde Korneuburg den Verkauf der Stadtwerke Korneuburg GmbH an die EVN beschlossen. Auf Grund der Gasmarktöffnung mit 1. Oktober 2002 hat sich die Stadtgemeinde Korneuburg entschlossen, das städtische Gaswerk zu verkaufen. Nach Verhandlungen mit mehreren Gasunternehmen kommt nun die EVN mit dem besten Angebot zum Zug. Die Stadtwerke Korneuburg GmbH versorgt über ein 52 Kilometer langes Netz rund 4.500 Kunden in Korneuburg mit Erdgas.

Die EVN als starker Partner der Stadt im Energiebereich stellt eine sichere und günstige Gasversorgung für Haushalte und Betriebe sicher. Die 4.500 neuen EVN Gaskunden profitieren in Zukunft auch von der niederösterreichischen Bonusaktion der EVN, die für Nutzung mehrerer EVN Energieträger sieben "Energie-Freitage" vorsieht. Ein durchschnittlicher Haushalt zahlt dadurch rund 30 Euro im Jahr weniger für seinen Energiebedarf.

Gas hat in Korneuburg eine lange Tradition. Schon 1888 ging die erste Gaslaterne zur Straßenbeleuchtung in Betrieb. Ursprünglich kam Stadtgas nur in Betrieben und für die öffentliche Beleuchtung zum Einsatz. Heute setzen bereits über 70 Prozent der Korneuburger Haushalte auf Erdgas zur Heizung und Warmwasserbereitung.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0089 2002-07-03/10:58

031058 Jul 02

EVN
Mag. Zach
Telefon 02236/200-12294

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK