Unisys und Telekom Austria: Gemeinsam für eine moderne Verwaltung

Wien (OTS) - Das Verhandlungsverfahren für das Projekt "Elektronischer Akt im Bund" (ELAK) geht in die heiße Phase. Unisys und Telekom Austria haben sich entschieden, gemeinsam ein Angebot auf Basis des
Produktes Fabasoft Components zu legen. Das ELAK-Projekt des Bundes wird die wesentliche Basis für zukünftiges umfassendes e-Government bilden.

Der "elektronische Akt" zählt zu den zentralen Applikationen des e-Government. Er bildet die Grundlage dafür, dass Informationen innerhalb und zwischen Verwaltungseinheiten erfasst, gespeichert, rasch wieder aufgefunden und effizient weiter verarbeitet werden können. Damit ist er auch die wesentliche Voraussetzung zur Ausweitung des elektronischen Angebots an Dienstleistungen durch die öffentliche Hand. Bis Ende 2003 sollen alle Ministerien mit dem ELAK ausgestattet sein.

Eine optimale Partnerschaft

Unisys und Telekom Austria bringen gemeinsam alle notwendigen Voraussetzungen mit, die die Größe und Komplexität dieses ehrgeizigen Vorhabens erfordern. Für Mag. Wolfgang Kolb, Leiter des Geschäftsbereichs Öffentliche Verwaltung bei Unisys, steht fest:
"Dieser Ausschreibung liegt eine sehr mutige und weitreichende Entscheidung der österreichischen Verwaltung zugrunde. Damit ist Österreich vielen europäischen Ländern einen großen Schritt voraus. Der ELAK wird das Herzstück der österreichischen Verwaltung und damit zur absolut geschäftskritischen Applikation." Die von
Unisys eingebrachte umfassende Kenntnis der Verwaltungsprozesse sowie die technologische Expertise der beiden Projektpartner gaben für ihn den Ausschlag zur Partnerschaft.

"Wir sind mit den Strukturen, dem Organisationsaufbau und den speziellen Stärken und Kompetenzen des jeweils anderen vertraut. Die Synergien, die wir aus unseren Stärken erzielen, sichern unseren Kunden einen reibungslosen und erfolgreichen Projektverlauf", ist Mag. Andreas Rokietowski, Leiter der Informationstechnologie bei Telekom Austria, von der Kooperation mit Unisys
überzeugt. Unter der Generalunternehmerschaft von Unisys übernimmt Telekom Austria im Angebot den Part des Rechenzentrums- und Netzwerkbetriebes und sowie den Betrieb des Helpdesks.

Telekom Austria betreibt eine hochmoderne IT-Infrastruktur und hat jahrelange Erfahrungen in der Konzeption, der Implementierung und im Betrieb von großen, komplexen und unternehmenskritischen Projekten. Unisys hat sich in den letzten Jahren in Österreich als einer der Marktführer für e-Government Lösungen etabliert.

Reiche Erfahrung im e-Government

Beide Unternehmen verfügen über große Erfahrungen im Bereich e-Government und haben bereits einschlägige Projekte für die öffentliche Hand erfolgreich realisiert. Unisys zählt in Österreich zu den größten Beratungsunternehmen im öffentlichen Bereich. Eine Vielzahl von öffentlichen Stellen - von Ministerien über Landesregierungen und Magistrate - vertraut seit Jahren auf
ihre Expertise. Viele von Unisys realisierte e-Government Projekte erhielten bereits nationale und internationale Preise, darunter die "good practice in e-government"-Auszeichnung der EU.

Telekom Austria ist umfassender und erfahrener IT-Dienstleister Telekom Austria zählt auch im IT Bereich zu den führenden Dienstleistern Österreichs. Als verantwortungsbewusster Partner stellt Telekom Austria alle erforderlichen Komponenten zur Verfügung, die für den sicheren Betrieb der Applikationen in einem stabilen und zuverlässigen Umfeld notwendig sind. 620 Mitarbeiter in zehn Betriebs- und Supportstandorten österreichweit bieten
heute bereits für 16.000 EDV-Arbeitsplätze flächendeckenden Support rund-um-die-Uhr. Das IT-Personal von Telekom Austria besteht aus Spezialisten, die für IT-Schlüsseltechnologien zertifiziert sind. Das praxiserprobte Know-how auf allen gängigen IT-Plattformen reicht von Microsoft-basierenden PC-Systemen über Unix-Rechner bis hin zu klassischen Großrechnern.

Vorbereitet für die digitale Signatur

Telekom Austria hat heuer mit a-sign Premium das erste zertifizierte Produkt auf den Markt gebracht, das es ermöglicht, sichere und rechtsverbindliche elektronische Signaturen zu erstellen. Dieses digitale Äquivalent zur eigenhändigen Unterschrift ist der zentrale Baustein für einen voll-elektronisch abwickelbaren Behördenverkehr.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Sigrid Bachinger
Telekom Austria AG
Corporate Communications
Tel.: 059059 - 1 -11011
sigrid.bachinger@telekom.at
http://www.telekom.at

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0053 2002-07-03/10:00

031000 Jul 02

Mag. Barbara Werwendt
Unisys Österreich, PR
Tel.: (01) 260 64 - 1305
barbara.werwendt@at.unisys.com
http://www.unisys.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF/OTS