Petrovic: Stadler ist als Volksanwalt untragbar Utl: Verklärt Holocaust als ‚hausgemachte Angelegenheit

Wien (OTS) "FP-Volksanwalt Stadler ist nach seinen gestern im ORF-Report veröffentlichten Aussagen untragbar und muß zurücktreten", fordert Madeleine Petrovic, die stv. Bundessprecherin der Grünen. Er hat im Interview die schon bei einer Sonnwendfeier getätigte Aussage - ‚1945 sind wir angeblich von Faschismus und Barbarei befreit worden’ - nicht nur nicht zurückgenommen, sondern noch verstärkt. Indem Stadler den Austrofaschismus und den Nationalsozialismus als ‚hausgemachte Angelegenheit’ verklärt, zugleich aber ‚den Kluturschock’ betont, daß ‚russische Besatzungsmächte hier gewütet haben’, demonstriert er überdeutlich, daß ihm der Holocaust egal ist.

"Dieser Ideologie ist für Stadler noch heute handlungsleitend. Er zieht immer noch gegen jene zu Feld, deren Ermordung während des Nationalsozialismus ihm offensichtlich kein Problem darstellt. Weil er noch heute Menschen nach ihrer ethnischen und kulturellen Zugehörigkeit in unterschiedliche Klassen einteilt, werden jene bei ihm als Volksanwalt kein Gehör finden, die er ideologisch ablehnt. Damit ist er als Anwalt des Volkes untragbar und muß schleunigst zurücktreten", so Petrovic.

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0037 2002-07-03/09:32

030932 Jul 02

Pressebüro der Grünen im Parlament
Tel.: (++43-1) 40110-6707
http://www.gruene.at
presse@gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FMB/OTS