Originelle und innovative Kunstwerke gesucht

Förderungspreis für bildende Kunst 2002

Bregenz/Wien (VLK) – Die Kunstsektion im Bundeskanzleramt schreibt für das laufende Jahr einen Förderungspreis für Künstlerinnen und Künstler aus, die auf dem Gebiet der
bildenden Kunst tätig sind und deren Werk sich durch einen besonderen Grad an Originalität und eine außergewöhnliche innovative Komponente auszeichnet. Bewerbungen können bis
Montag, 30. September 2002 eingereicht werden. ****

Der Förderungspreis stellt eine Anerkennung und
Förderung für das Schaffen jüngerer Künstlerinnen und
Künstler dar. Er ist mit 5.500 Euro dotiert. Die
Zuerkennung erfolgt über Vorschlag einer unabhängigen
Fachjury.

Die Bewerbungsunterlagen sollen einen Lebenslauf, eine Künstlerbiografie sowie eine Dokumentation der bisherigen
Arbeiten enthalten, jedoch keine Originale. Der
Briefumschlag ist mit dem Vermerk "Förderungspreis bildende
Kunst 2002" zu kennzeichnen.

Bewerbungen an folgende Anschrift: Bundeskanzleramt,
Abteilung II/1 (Bildende Kunst und künstlerische
Fotografie), Schottengasse 1, 1014 Wien. Nähere
Informationen unter der Telefonnummer 01/531150.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

***OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER
VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS ***

OTS0026 2002-07-03/09:11

030911 Jul 02

Landespressestelle Vorarlberg
Tel: 05574/511-20137
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/VLK