Julius-Tandler-Medaille für Mag. Rath und Dr. Paukner

Wien, (OTS) Wiens Gesundheitsstadträtin Prim. Dr. Elisabeth Pittermann-Höcker überreichte Dienstag im Stadtsenatssitzungssaal des Wiener Rathauses an Mag. Ingrid Rath und Dr. Roland Paukner die Prof. Dr.-Julius-Tandler-Medaille in Silber.****

Frau Mag. Ingrid Rath ist am 17. Juli 1937 in Eisenerz/Steiermark geboren, besuchte in Wien das Realgymnasium und maturierte 1949. Nach dem Schulbesuch absolvierte sie bis 1959 die kaufmännische Ausbildung in Abendkursen. 1970 studierte sie an der Religionspädagogischen Akademie Wien, Studiengang für Berufstätige. Mag. Rath war von 1972 bis 1986 im Schuldienst der Stadt Wien tätig. Von 1986 bis 1991 studierte sie an der Geisteswissenschaftlichen Fakultät der Universität Wien Geschichte und Fächerkombination (Philosophie und Politikwissenschaft). Am 7. November 1991 erhielt sie den Titel "Magistra der Philosophie". Frau Mag. Rath ist Mitbegründerin und Ehrenvorsitzende des Vereins "Hilfe für Angehörige psychisch Erkrankter (HPE)" und an umfangreichen ehrenamtlichen Funktionen im Rahmen der Ziele der Vereinigung in Österreich tätig. Mag. Rath ist anerkannte Autorin zahlreicher Fachbücher und Fachzeitschriften und nimmt aktiv an Workshops und Symposien im In- und Ausland teil. Mag. Ingrid Rath war von 1999 bis 2001 Präsidentin der Österreichischen Schizophreniegesellschaft (ÖSG).

Dr. Roland Paukner ist am 21. Dezember 1947 in Wien geboren, besuchte die Volks- und Mittelschule und maturierte nach einer gesundheitlichen Unterbrechung der Schulzeit im Jahre 1968. Danach leistete er den Präsenzdienst beim Österreichischen Bundesheer ab und studierte in der Folge an der Universität Wien Medizin. Seine Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde erfolgte im Jahre 1979. Darauf folgte die Tätigkeit als Turnus- und Sekundararzt im Wilhelminenspital der Stadt Wien. Nach Erteilung des ius practicandi eröffnete Herr Dr. Paukner im Jahre 1983 eine Ordination als Arzt für Allgemeinmedizin mit allen Kassen in 1160 Wien, Ottakringerstraße 103, die er immer noch führt. Dr. Roland Pauker war bereits 1986 Konsulent von amtsführendem Stadtrat Dr. Alois Stacher für die Integration von Gesundheits- und Sozialdiensten.
Nach den Ereignissen im Krankenhaus Lainz im Jahre 1989 war er Mitglied der Spitalsreformkommission. Er ist außerordentliches Mitglied des Landessanitätsrates für Wien, Vorstandsmitglied der Ärztekammer für Wien und Vorsitzender der Sozialdemokratischen Ärztevereinigung Österreichs. Dr. Paukner wird besonders zu sozialmedizinischen und ethischen Themen immer wieder als Referent eingeladen, so zum Beispiel zum Thema Palliativmedizin und Hospizbetreuung. (Schluss) hub

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Lisa Ulsperger
Tel.: 53 114/81 238
lisa.ulsperger@ggs.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK