Ungarn Aktuell

Neue Welt-Kulturerbestätten in Ungarn

Wien (OTS) - Neben den bereits bestehende sieben Weltkulturerbestätten Ungarns, das Budaer Donauufer mit Burg und Burgviertel ((1987), Hollókö (1987), Aggtelek (1995, zusammen mit der Slowakei), Pannonhalma (1996), Nationalpark Hortobágy (1999) und zuletzt Neusiedler See (2001, zusammen mit Österreich), wurden Ende Juni 2002 die Budapester Andrassy Straße mit dem Judenviertel, Heldenplatz und Milleniums-U-Bahn, sowie die Weinregion Tokaj in die UNESCO-Liste aufgenommen.

Große Chancen hat auch noch die Königsstadt Visegrád am Donauknie, sodaß sich die Anzahl der Stätten des ungarischen Weltkulturerbes bis Jahresende auf zehn erhöhen könnte.

Die Steiermark in Budapest

Mit großem Erfolg präsentierte sich am 21. Juni 2002 die "Grüne Mark" in der ungarischen Hauptstadt. In den Räumen des Kiscelle-Museums in Óbuda präsentierte sich das österreichische Bundesland vor allem touristisch und kulinarisch, mit zahlreichen Fremdenverkehrsregionen, der künftigen Kulturhauptstadt Graz 2003, sowie mit Schmankerln von Kürbiskern bis Schilcher.

Nationaler Gedenkpark Ópusztaszer

Angeblich war es genau hier, in der südostungarischen Tiefebene, wo sich Fürst Árpád erstmals mit seinen Reitern ansiedelte. Der Gedenkpark erinnert nicht nur mit seinem monumentalen Panoramabild an die Landnahme der Magyaren im Karpatenbecken. Zahlreiche Veranstaltungen, Führungen, Feste, Reiterspektakel, Dorfmuseum, Kinderprogramme, Spiele und natürlich Höhepunkte für den Gaumen erwarten die Gäste von April bis Oktober (Informationen unter http://www.opusztaszer.hu).

Internationaler Flughafen Sármellék weiter ausgebaut

Der einstige Militärflughafen dient seit Jahren als wichtiger Zivilflughafen für Westungarn, insbesondere für den Raum Balaton. Nach dem Ausbau der Landebahnen, der Flugsicherung und des Abfertigungsgebäudes in Zusammenarbeit mit der Schweizer Crossair und anderer internationaler Unternehmen, wurde nun auch eine ständige Grenz- und Zollabfertigung installiert. Im Vorjahr kamen immerhin bereits 81 Charterflüge aus der Schweiz und aus Deutschland mit über 13.000 Fluggästen nach Sármellék. Für 2002 wurden Verträge über insgesamt 134 Flüge abgeschlossen, darunter mit Crossair, Europawings und der Lufthansa-Tochter Contact Air. Auch Norwegen und Großbritannien haben bereits Interesse angemeldet.

Feriendorf in Dunakiliti in Planung

Ein deutscher Investor möchte in Dunakiliti, im Gebiet der Schüttinsel nahe Mosonmagyaróvár und in unmittelbarer Nähe des Schloßhotels, das auch über einen Golfplatz verfügt, ein Feriendorf errichten, das der Region weiteren touristischen Aufschwung bringen soll. Das Gebiet der Schüttinsel ist mit seinen Auwäldern und Altarmen ein Naturparadies ersten Ranges.

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
A-1010 Wien, Opernring 5
Tel. 01/585 20 12-13, Fax 01/585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN/HUN/OTS