Spatenstich für neue Park & Ride - Anlage in Floridsdorf

ÖBB errichten bis September 130 PKW-Stellplätze und verbesserte Bus/Bahn-Anbindung

ÖBB (Wien) - Heute, Montag Vormittag, erfolgte der offizielle Startschuss für die Errichtung einer neuen Park & Ride - Anlage bei der Haltestelle Wien Siemensstraße in Floridsdorf. Bis September errichten die ÖBB 130 PKW-Stellplätze und verwirklichen darüber hinaus eine verbesserte Bus/Bahn-Anbindung. "Das Umsteigen auf die Bahn wird damit wesentlich erleichtert und die Verkehrssituation im Norden Wiens deutlich entspannt," so ÖBB-Projektleiter Kurt Steiner, der gemeinsam mit dem Bezirksvorsteher des 21. Wiener Gemeindebezirks, Heinz Lehner, den Spatenstich vornahm.****

Neben den 130 neuen Abstellplätzen für PKW, die ab September Bahnreisenden gratis zur Verfügung stehen, bauen die ÖBB die Haltestelle Wien Siemensstraße zur Bus/Bahn-Schnittstelle aus. Drei Busbuchten und ein Busumkehrplatz sind vorgesehen, die Wiener Linien werden die Buslinie 30A künftig bis zur Haltestelle Siemensstraße führen. Damit werden nicht nur PKW-Fahrer von der neuen Park & Ride -Anlage profitieren, sondern auch die Bevölkerung im Bereich Großjedlersdorf und Stammersdorf, die mit der Linie 30A rasch zur Haltestelle Wien Siemensstraße gelangen. Die Pendlersituation im Norden Wiens wird mit diesen Maßnahmen damit entscheidend verbessert, der öffentlicher Verkehr in Wien weiter attraktiviert.

Mit der Schnellbahn zu allen wichtigen Punkten der Stadt
Grundlage für das Park & Ride Projekt Wien Siemensstraße ist das Übereinkommen zwischen ÖBB und Land Wien über die Optimierung der Schnittstellen von öffentlichem und privatem Verkehr. Darin ist der Finanzierungsschlüssel 50% ÖBB und 50% Land Wien fest gelegt. Insgesamt geht es bei diesem Projekt um ein Investitionsvolumen von 540.000 Euro. Die Haltestelle Siemensstraße wird täglich von rund 4.400 Reisenden frequentiert. Mit den Schnellbahnlinien S 1 und S 2 gelangen die Fahrgäste rasch zu allen zentralen City Stationen der Stadt: Floridsdorf, Wien Nord, Wien Mitte, Rennweg, Wien Süd, Südtirolerplatz und Wien Meidling.

Umfeldgestaltung
Im Maßnahmen-Paket vorgesehen ist auch die komplette Umfeldgestaltung, um die neue Anlage in eine ansehnliche Umgebung einzubetten. Diese betrifft die komplette Erneuerung der Hochbahngasse inklusive der Gehsteige und der Grünflächen.

Bis Ende August muss auf Grund der Bauarbeiten die Hochbahngasse gesperrt werden. Anrainer und Reisende wurden im Vorfeld umfassend informiert.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Gary Pippan
Tel: 01 / 93000-33596
Fax: 01 / 93000-25009
e-mail: gary.pippan@kom.oebb.at

ÖBB Kommunikation

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB/NBB