Rupp: Lärmschutz: In Eichgraben wird es ruhiger!

NÖ Landesregierung beschließt 51.800 Euro für Gesamtplanungsarbeiten für Lärmschutzmassnahmen in der Marktgemeinde Eichgraben

St. Pölten, (SPI) - Lärm vermindert nicht nur die Lebensqualität, er kann auch die Gesundheit gefährden. An Autostraßen und Bahnlinien leiden viele Anrainer unter der ständig steigenden Lärmbelastung. "Für die Betroffenen in der Marktgemeinde Eichgraben besteht nun berechtigte Hoffnung auf Besserung der Lärmbelastung. In der NÖ Landesregierung wurde kürzlich der Landesanteil für die Gesamtplanungskosten des Projekts, das sind 51.800 Euro, beschlossen. Dieser Betrag entspricht 35 Prozent der Gesamtplanungskosten von rund 148.000 Euro. Damit sollte den Anrainern effektiv geholfen und die notwendigen Baumaßnahmen rasch in Angriff genommen werden können", stellt St. Pöltens SP-LAbg. Anton Rupp dazu fest.****

"Öffentliche Investitionen in die Zukunft und für eine Verbesserung der Lebenssituation der Menschen sind notwendig. Gerade bei der extrem hohen Arbeitslosigkeit in Niederösterreich sind Infrastrukturprojekte aber auch ein wichtiger Impuls zur Sicherung und Schaffung von Arbeitsplätzen. Leider wurde die Infrastruktur vom zuständigen Landesverkehrsreferenten LH Pröll in den letzten Jahren vernachlässigt. Mit diesem Beschluss ist wenigsten für die Gemeinde Eichgraben eine Verbesserung in Aussicht. Zu wünsche wäre, dass die Planungsarbeiten rasch abgeschlossen werden und mit dem Bau endlich begonnen wird. Der Antrag aus Eichgraben wurde bereits am 5. Juli 2001 gestellt", so Rupp.
(Schluss) sw/fa

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.atLandtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN