NÖ Firecup 2002 an Schönau-Triesting und Zillingdorf-Markt

Pröll: Das Land ist in sicherer Hand

Melk (NLK) - Im Rahmen des 52. NÖ
Landesfeuerwehrleistungsbewerbes, der derzeit in Melk abgehalten wird, fand gestern Abend auch der NÖ Firecup 2002 statt. Daran teilgenommen haben in einem Parallelbewerb die 30 schnellsten Feuerwehrgruppen Niederösterreichs aus dem Vorjahr mit insgesamt 270 Mann. In der Kategorie ohne Alterspunkte ging der Sieg an Zillingdorf-Markt, gefolgt von Weidmannsfeld-Miesenbach und Eichbüchel. In der Kategorie mit Alterspunkten ging der siebente NÖ Firecup an Schönau-Triesting gefolgt von Hub-Lehen II und St. Pölten-Oberradlberg.

Der Landesfeuerwehrleistungsbewerb mit 15.000 Feuerwehrfrauen- und männern in 1.750 Gruppen und der spannende Firecup mit seiner tollen Anziehung auf die Jugend erfüllen ihn mit großem Stolz, betonte dabei Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll, der im Rahmen der Veranstaltung auch zwei Feuerwehr freundliche Betriebe, die Quarzwerke Österreich GesmbH. und das Stift Melk, auszeichnete. Das zeige, dass das Land in sicherer Hand sei und sich auf die Feuerwehrkameraden verlassen könne, wie auch die Ereignisse der letzten Monate gezeigt hätten. "Wir wünschen uns, sie möglichst wenig zu brauchen. Aber wenn wir sie brauchen, sind sie da", so der Landeshauptmann.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Pressestelle
Tel.: 02742/9005

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK/NLK