VP-Hahn: 40 Mio.Euro-Investition in den Gesundheitsbereich

Wien 26.6.2002 (ÖVP-Klub) Die Zustimmung der Wiener Volkspartei zu einem 40 Mio. Euro Paket für Investitionen im Krankenanstaltenverbund deponierte heute der VP-Gesundheitssprecher Johannes Hahn im Wiener Gemeinderat.***

Diese Summe stelle einen Vorgriff auf Mittel dar, die im Rahmen eines Gesamtpaketes für den KAV für 5 Jahre bereits budgetiert sind. Es handle sich somit nicht um zusätzlichen Subventionen, sondern um vorgezogene Investitionen, erläutere Hahn. Im Prinzip hätte man diese Maßnahme schon früher setzen können, denn es ist angesichts der schwachen Konjunktur wertvolle Zeit verflossen. Hahn äußerte seine Sorge, ob das Geld ausreichend schnell in die Wirtschaft gepumpt werden wird, sodaß man tatsächlich von einer konjunkturbelebenden Maßnahme sprechen wird können. Die Abwicklung sollte möglichst schnell und gut erfolgen. Er wies in diesem Zusammenhang auf das aktuelle Planungs- und Durchführungschaos beim Umbau des Otto-Wagner-Spitals.

Rückfragen & Kontakt:

Mag.Irene Schulte
Tel.: (++43-1) 4000 / 81 913
Fax: (++43-1) 4000 / 99 819 13
presse@oevp.wien.at
http://www.oevp-wien.at

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR/VPR