ARBÖ: Spritpreisdifferenz beim Eurosuper bei "rekordverdächtigen" 0,22 Euro

Spritpreisvergleiche helfen sparen für das Urlaubsbudget

Wien (ARBÖ) - Auch wenn die aktuellen Zahlen über die Nettotreibstoffpreise in Europa aus Brüssel erst morgen Donnerstag veröffentlich werden, haben die ARBÖ-Spritpreisbeobachter vor dem Startschuss zum Ferienreisebeginn für die Kraftfahrer eine Analyse der Treibstoffpreise an Österreichs Zapfsäulen durchgeführt.

Eklatant hohe Preisdifferenzen

Auffallend sind laut ARBÖ-Spritpreisbeobachtern die derzeit vorherrschenden eklatant hohen Preisdifferenzen an Österreichs Tankstellen. So konnte für einen Liter Eurosuper, 95 Oktan der Niedrigstpreis von EUR 0,729 und der Höchstpreis von EUR 0,949 ermittelt werden, daraus ergibt sich eine Preisdifferenz von "rekordverdächtigen" EUR 0,22 (ATS 3,03).

Der Niedrigstpreis für einen Liter Normalbenzin, 91 Oktan liegt derzeit bei EUR 0,728 und der Höchstpreis bei EUR 0,929, hier liegt die Preisdifferenz bei EUR 0,201 (ATS 2,77). Beim Diesel liegt der Niedrigstpreise zur Zeit bei EUR 0,603 und der Höchstpreis bei EUR 0,799, die Preisdifferenz beträgt somit EUR 0,196 (ATS 2,70). Der Niedrigstpreis für einen Liter Super Plus, 98 Oktan beträgt zur Zeit EUR 0,873 und der Höchstpreis bei EUR 1,009, es ergibt sich somit eine Preisdifferenz von EUR 0,136 (ATS 1,87), melden die ARBÖ-Spritpreisbeobachter.

Aus Sicht des ARBÖ sind diese Preisdifferenzen neue Höchstwerte. Preisdifferenzen zwischen EUR 0,15 (ATS 2,06) und 0,18 (ATS 2,48) waren in der Vergangenheit keine Seltenheit. Der ARBÖ appelliert daher an die Kraftfahrer, sich vor dem Tanken über die billigsten Tankstellen zu informieren, da man sich doch bei einer Tankfüllung von 50 Litern immerhin bis zu EUR 11,- (ATS 151,-) für das Urlaubsbudget sparen kann.

In Oberösterreich tankt man derzeit am billigsten

In Oberösterreich tankt man laut den ARBÖ-Spritpreisbeobachtern derzeit am günstigsten. Ein Liter Eurosuper Plus, 95 Oktan kostet in Oberösterreich derzeit EUR 0,728, ein Liter Normalbenzin, 91 Oktan kostet EUR 0,728 und für einen Liter Diesel zahlt man EUR 0,609. Nur beim Super Plus, 98 Oktan ist Kärnten zur Zeit am günstigsten, für einen Liter Super Plus zahlt man EUR 0,873.

Autobahntankstellen am teuersten

Wer auf der Fahrt in den Urlaub bei einer Autobahntankstelle tanken muss, der hat mit den absoluten Höchstpreisen an Österreichs Zapfsäulen zu rechnen. Diese betragen laut ARBÖ-Spritpreisbeobachtern derzeit für einen Liter Super Plus 98 Oktan EUR 1,009, für einen Liter Eurosuper 95 Oktan EUR 0,949, für einen Liter Normal 91 Oktan EUR 0,929 und bei Diesel bei EUR 0,799.

Aktuelle Informationen über die billigsten Tankmöglichkeiten findet man auf der ORF-Teletext Seite 433 und auch im Internet unter www.verkehrsline.at

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/891 21-244
e-mail: presse@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ Presse und Öffentlichkeitsarbeit

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR