Morgen: Alarmräumung im Festspielhaus St.Pölten

Feuerwehrübung der Betriebsfeuerwehr

St.Pölten (NLK) - Ein Brand in der Unterbühne des Festspielhauses St.Pölten: Das ist die Annahme für eine Alarmübung der Betriebsfeuerwehr des Landhauses, die morgen um 9 Uhr stattfindet. Um möglichst realistische Bedingungen zu gewährleisten, wird der Große Saal zur Hälfte von 100 Soldaten des Bundesheeres besetzt. Auch 500 St.Pöltner Schüler werden an der Übung teilnehmen. Bei der Übung wird auch der Film "Manche haben's heiß" gezeigt, der sich mit dem vorbeugenden Brandschutz und ersten Löschmaßnahmen beschäftigt. Die Betriebsfeuerwehr wird dabei so schnell wie möglich die Menschen aus dem Festspielhaus bringen und den vermeintlichen Brandherd ausfindig machen.

Die Brandschutzordnung des Festspielhauses schreibt Räumungsübungen vor, um im Ernstfall für einen reibungslosen Ablauf vorbereitet zu sein.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle
Tel.: 02742/9005-12172

Niederösterreichische Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK/NLK