Parfuss: Bundestierschutzgesetz doch möglich - ÖVP signalisiert Zustimmung im Unterausschuss!

Wien (SK) SPÖ-Tierschutzsprecherin Ludmilla Parfuss ist mit dem heutigen Verlauf der Tierschutz-Unterausschusssitzung zur Behandlung des Tierschutzvolksbegehrens zufrieden. Nachdem die ÖVP heute von der SPÖ aufgefordert wurde, entweder konstruktiv mitzuarbeiten oder ein Bundestierschutzgesetz dezidiert abzulehnen, entschied sich die ÖVP für die Mitarbeit. Die Vertreter der ÖVP werden die vorliegenden Entwürfe für ein Bundestierschutzgesetz prüfen und mit eigenen Vorschlägen dem Unterausschuss bis Ende November vorlegen. ****

"Nach sechs Jahren Unterausschuss, zahlreichen Arbeitsgesprächen und Gesetzesentwürfen erschien uns eine Weiterführung des Unterausschusses nur unter dem Aspekt sinnvoll, dass endlich auch Ergebnisse vorzuweisen sind. Eine Abstimmung über ein Bundestierschutzgesetz ist mit diesem Vorgehen in greifbare Nähe gerückt. Es war und ist hoch an der Zeit, dass endlich im Sinne der Tiere und der UnterzeichnerInnen des Tierschutzvolksbegehrens Nägel mit Köpfen gemacht wird anstatt viel Lärm um nichts",. so Parfuss. (Schluss) wf/mm

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK