Sacher: SPNÖ Forderungen zeigen Wirkung - Ostregion soll endlich moderne Infrastruktur bekommen

Mit vereinten Kräften neuer Anlauf in der Verkehrsfrage

ST. Pölten, (SPI) - Mit Zustimmung und Genugtuung reagierte der Klubmann der SPÖ Niederösterreich auf die Ergebnisse des gestrigen Zusammentreffens der Landeshauptleute aus Wien, Niederösterreich und dem Burgenland im niederösterreichischen Perchtoldsdorf. Die Sozialdemokraten in Niederösterreich forderten in der Vergangenheit immer wieder einen rascheren Verkehrsausbau für das Bundesland. Der ständig zunehmende Verkehr auf Niederösterreichs Strassen, die Verwirklichung des Binnenmarktes sowie die kommende EU-Erweiterung machen das Vorziehen von Ausbaumaßnahmen bei Schiene und Strasse, sowie neue Prioritäten und Anpassungen notwendig.****

Nun sieht man sich in seinen jahrelangen Bemühungen bestätigt und setzt auf die längst fällige "Initiative". Klubobmann LAbg. Ewald Sacher: "Allen Unkenrufen zum Trotz, erfüllen sich schön langsam unsere Forderungen in der dringend anstehenden Verkehrsfrage. Und das obwohl man dem sozialdemokratischen Lager immer wieder gerne Miesmacherei andichtet. Im Interesse der Bevölkerung und der Entwicklung unseres Bundeslandes kann ich den Herrn Landeshauptmann nur dazu beglückwünschen, sich endlich zu diesem wichtigen Schritt durchgerungen zu haben; nämlich durch rasche Baumaßnahmen das drohende Verkehrschaos abzuwenden", betont Klubobmann Sacher.****

Neben dem Bau der Nordautobahn und der Errichtung einer vierspurigen Schnellstrasse nach Krems fordert die SPNÖ dringend die Donaubrücke Traismauer und die Marchbrücken als wichtige Projekte demnächst in Angriff zu nehmen. "Es ist erfreulich, dass auch die Verkehrsverbünde in der Ostregion künftig stärker kooperieren wollen", so der Klubobmann abschließend.
(Schluss) rs

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

Landtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN