Fachmesse für Fertigungstechnik und Produktion erfolgreich abgeschlossen

Intertool/Schweißen 2002 mit zahlreichen Innovationen

Wien (OTS) - Hohe Zustimmung des Publikums über Qualität der Anbieter +++ Modernste Technologien und Systeme brachten auch Ordererfolge +++ Positive Grundstimmung und deutliche Trendverbesserung in Teilmärkten trotz angespannter Wirtschaftssituation erkennbar

Die Internationale Fachmesse Intertool/Schweißen 2002 - mit ihren Schwerpunkten in den Bereichen Antreiben und Automatisieren, Hydraulik, Messen und Prüfen, Oberflächentechnik, Präzisionswerkzeuge, Schweißen sowie Werkzeugmaschinen - fand am 22. Juni ihren Abschluss. 15.120 Fachbesucher nutzten die Messe für einen Informationsaustausch, sowie für konkrete Gespräche. Insgesamt präsentierten sich an den vier Tagen 914 Unternehmen auf rund 34.500 m2 Brutto-Ausstellungsfläche.

Reed Messe Wien Geschäftsführer Mag. Michael Stift zieht eine positive Bilanz: "Die verbesserte Halleneinteilung hat sich bewährt, und wir werden dieses Konzept auch 2004 in den neuen Hallen umsetzen. Die Angebote der Aussteller auf der Intertool/Schweißen 2002 waren von sehr hoher Qualität und Innovation geprägt, was sicher wesentlich dazu beigetragen hat, dass trotz der Hitze ein sehr großes Besucheraufkommen zu verzeichnen war. Trotz der angespannten Wirtschaftssituation sind sehr interessante Geschäftsanbahnungen zustande gekommen. Dies unterstreicht eindeutig den Stellenwert der Intertool/Schweißen 2002 als erste Adresse für die Fertigungstechnik in Österreich. Gestiegen ist auch der Zustrom aus den angrenzenden Nachbarländern, was auf unsere verstärkten Marketingaktivitäten zurückzuführen ist. Im Kontaktforum konnten sehr interessante Gespräche mit Kunden aus unseren Nachbarländern vermittelt werden. Viele hochrangige Persönlichkeiten aus Tschechien und Ungarn wurden auf der Messe begrüßt. Unter anderem konnten wir die Tschechische Republik als Partner für die nächste Intertool/Schweißen 2004 gewinnen. so Mag. Michael Stift abschließend.

Die Besonderheiten auf der Intertool

In der Halle 25 konnte die größte Werkzeugmaschine der Messe - ein Bearbeitungszentrum des Maschinen-Herstellers Unisign - mit mehr als acht Metern Länge, sowie die schwerste Maschine vom Typ Zayer Memphis 4000 - mit einem Gewicht von 55 Tonnen - zur Fertigung von großen Formen (Freiformflächen mit 5 Achsenbearbeitung) begutachtet werden.

Umfrage: Viele Neukunden, zufriedene Besucher

Nach Abschluss der Fachmesse Intertool/Schweißen 2002 zeigten sich die Aussteller durchwegs sehr zufrieden. Deutliche Zeichen der anziehenden Konjunktur in vielen Teilmärkten und positive Zukunftsaussichten wurden durch hohes Interesse des qualifizierten Fachpublikums dokumentiert - ausgedrückt auch durch konkrete Abschlüsse.

Die nächste Intertool/Schweißen wird bereits im neu erbauten Wiener Messezentrum stattfinden. Dieses wird Anfang 2004 in Betrieb gehen - Wien wird damit ein Messezentrum von Europaformat zur Verfügung stehen.

Diese Presseinformation und Fotomaterial sind auch im Internet unter http://www.intertool.at abrufbar.

Rückfragen & Kontakt:

Messeleiter:
Ing. Wolfgang Ambrosch
Reed Messe Wien
Tel. Nr. +43/1/727 20/351
wolfgang.ambrosch@messe.at

Presse:
Veronika Braun
Reed Messe Wien
Tel. Nr. +43/1/727 20/226
veronika.braun@messe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWM/NWM/OTS