ARBÖ: Stauparade an den Grenze

Lokales Ausweichen lohnt sich

Wien (ARBÖ) - Der Beginn der Sommerferien, bringt wie jedes Jahr, auch Unerfreuliches mit sich. Auf dem Weg in den wohlverdienten Urlaub müssen die Autofahrer neben stundenlangen Autofahrten oft noch längere Stauungen auf dem Weg zum Urlaubsziel an den Granzen in Kauf nehmen. Der ARBÖ - Informationsdienst bietet den Reisenden ein besonderes Service, um den Stauungen auszuweichen.

Der ARBÖ - Informationsdienst hat eine Grafik (OGS 0056-0206) mit den staugefährdeten Grenzen und deren Ausweichgrenzübergängen erstellt. Denn lokales Ausweichen lohnt sich, betont ein Sprecher des ARBÖ. Erfahrungsgemäß wird es an folgenden Grenzstellen zu stundenlangen Wartezeiten im Reiseverkehr kommen:

Staugeplagte Grenzstellen nach Ungarn: Nickelsdorf, Klingenbach, Pamhagen und Heiligenkreuz. Der ARBÖ rät den Autofahrern über die weiter südlich gelegenen Grenzstellen, wie zum Beispiel Schachendorf, Bad Radkersburg oder Mureck auszuweichen.

Staugeplagte Grenzstellen nach Slowenien: Spielfeld, Bundesstraße und Autobahn, Karawankentunnel. Hier wäre es ratsam über die Grenzübergänge Lavamünd, Bleiburg, Seebergsattel, Loiblpass oder über den Wurzenpass auszuweichen. Aber Vorsicht, über die Bergstrassen besteht ein Fahrverbot für Pkw mit Anhänger.

Staugeplagte Grenzstellen nach Tschechien: Drasenhofen und Kleinhaugsdorf. Ausweichen würde sich über Laa/Thaya, Mitterretzbach, Gmünd, Wullowitz oder Weigetschlag lohnen.

Richtung Slowakei kommt es nach Erfahrungen des ARBÖ am Grenzübergang Berg immer wieder zu längeren Wartezeiten. Als Alternative kommt der Grenzübergang Kittsee in Frage.

Die Stauparade auch im Internet

Die ARBÖ Stauparade kann auch vom Internet abgerufen werden. Unter www.arboe.at ist diese verzeichnet. Die aktuelle Verkehrslage findet man im Internet unter www.verkehrsline.at oder im ORF Teletext auf Seite 431.

Die ARBÖ-OTS-Grafik "Stauparade - Grenzen", ist auch abrufbar über die APA-OGS-Datenbank, Grafik-Nummer: 0056/0206.

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/891 21-7
e-mail: id@arboe.at
Internet: http://www.arboe.at

ARBÖ Informationsdienst

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR