ÖAMTC: Problembereich Südautobahn

Hitzeschäden führen zu kilometerlangen Staus

Wien (ÖAMTC-Presse) - Erhebliche Probleme gab es nach Meldung der ÖAMTC-Informationszentrale im Dienstagfrühverkehr auf der Südautobahn (A 2) bei Leobersdorf. Eine Engstelle wegen Sanierungsarbeiten nach Hitzeschäden verursachte Richtung Wien kilometerlange Stauungen. Erschwert wurde die Situation laut ÖAMTC-Informationszentrale zusätzlich durch einen Unfall. "Es dauerte etwa eine halbe Stunde, bis ich den Stau hinter mir hatte", riefen erboste Autofahrer in der Informationszentrale des Clubs an. An der Behebung der Spontanschäden wird mit Hochdruck gearbeitet, versicherte man seitens der zuständigen Autobahnmeisterei dem ÖAMTC. Die Kolonne stand etwa zehn Kilometer vor der Engstelle zurück. Die Mitarbeiter der ÖAMTC -Informationszentrale rieten den Autofahrern nach Möglichkeit über die B 17 auszuweichen.

(Forts. mögl.)

ÖAMTC-Informationszentrale/DA,GÜ,GO

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC