Wiener Gemeinderat (17)

Rechnungsabschluss 2001 - Gesundheits- und Spitalswesen

Wien, (OTS) GR Dr. Claudia Laschan (SPÖ) unterstrich, dass die soziale Frage oberstes Prinzip allen sozialdemokratischen Handelns sei und auch in der Gesundheitspolitik der Mensch in den Mittelpunkt gestellt werde. Als Beispiele in der Praxis nannte sie die Wiener Drogenpolitik, die psychiatrische Versorgung in Wien, das Wiener Rettungswesen und die Wiener Spitäler und ihre Leistungen.

GR Rudolf Hundstorfer (SPÖ) nahm ausführlich zu der in der Debatte zitierten Mitarbeiterbefragung im Pflegebereich Stellung und verwies darauf, dass diese auf Initiative der Stadträtin erfolgt sei und für ein Unternehmen mit rund 31.000 Mitarbeitern einmalig sei. Das Gesamtdurchschnittsergebnis sei positiv gewesen. Die Ergebnisse würden das tägliche Arbeitsprogramm der Gesundheitspolitik bestimmen. Er nannte dazu mehrere Einzelheiten wie eine Imagekampagne oder den Ausbau des zweiten Bildungsweges. Zum Thema Bezahlung betonte der Redner, dass auch alle anderen Bundesländer das Bezahlungsschema Wiens übernommen hätten.

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Diensthabender Redakteur
Tel.: 4000/81 081

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK