Mikl-Leitner: Grüne springen auf fahrenden Zug auf

VP setzt auf umfassenden Schutz des Wienerwaldes

St. Pölten (NÖI) - Die Grünen springen auf einen Zug auf, der längst im Fahren ist. Die Idee, einen Biosphärenpark im Wienerwald zu errichten, wird seit langem von Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll verfolgt und unterstützt. Für die VP Niederösterreich ist ein umfassender Schutz dieses einmaligen Naherholungsgebietes schon lange ein Anliegen. Schon jetzt beheimatet der Wienerwald 4 Naturparke und 15 Naturwaldreservate. Umso erfreulicher ist, dass jetzt auch die Grünen auf unsere Linie einschwenken", stellt VP-Landesgeschäftsführerin NR Mag. Johanna Mikl-Leitner zu den heutigen Aussagen der Grünen klar. ****

Mikl-Leitner erinnerte in diesem Zusammenhang an die Vorreiterrolle Niederösterreichs in Sachen Naturschutz. So sind fast 200 NÖ Gemeinden dem Klimabündnis beigetreten. Landesweit gibt es mittlerweile 160 Biomasse-Fernwärme-Heizwerke. Von den 122 Windkraftanlagen in Österreich befinden sich 91 in Niederösterreich. Darüber hinaus war Niederösterreich das erste Bundesland mit zwei Nationalparks. Auch die 22 Naturparks sind ein Beweis dafür, dass das Land den Naturschutz groß schreibt, betont Mikl-Leitner.

Erfreulich ist, dass die Bevölkerung unsere Bemühungen honoriert. Österreich liegt in einem EU-weiten Ranking im Bereich "Lebensqualität" eindeutig auf dem ersten Platz. Und bei der größten Bürger-Beteiligungsaktion des Landes haben 87 % der Niederösterreicherinnen und Neiderösterreicher gemeint, das Land hat sich im Bereich Gesundes Leben positiv entwickelt. 83 % sehen den Bereich Wohlfühlen verbessert, und 79 % finden, dass sich NÖ in Sachen Umwelt positiv entwickelt hat. Leider haben die Grünen dazu nichts beigetragen, so Mikl-Leitner.

Rückfragen & Kontakt:

Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at/zukunft

VP Niederösterreich

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV/NNV