LR Rein gratulierte den Mofa-Meistern

Poly Dornbirn stellt heuer die Sieger

Bregenz (VLK) - Die Mofa-Meister 2002 kommen von der
Polytechnischen Schule Dornbirn. Der Bewerb, den Schüler
der 9. Schulstufe in Vorarlberg zur Vorbereitung auf die Moped-Führerscheinprüfung nützen können, wurde auch heuer
vom Landesschulrat, dem VATC, der AUVA und dem Kuratorium
für Verkehrssicherheit unterstützt. Im Landhaus gratulierte Verkehrslandesrat Manfred Rein heute, Freitag, den
erfolgreichen Teilnehmern. ****

An den Polytechnischen Schulen wurden auch heuer
ganzjährige Mopedkurse angeboten. Der Bewerb zur Ermittlung
der Mofa-Meister bildet den traditionellen Abschluss.
Landesrat Rein: "Diese Kurse sind eine wertvolle Ergänzung
des schulischen Bildungsangebotes, weil sie eine gute
Vorbereitung auf den motorisierten Straßenverkehr
ermöglichen." Beim Bewerb um den Mofa-Meistertitel geht es
nicht um Geschwindigkeit, sondern darum, sicher ins Ziel zu
kommen und eine gute Teamleistung im Sinne von
Partnerschaftlichkeit zu erbringen.

149 Burschen und Mädchen haben heuer am Mofa-Meister-
Bewerb teilgenommen. Jede teilnehmende Schule stellt eine
jeweils dreiköpfige Mädchen- und Bubenmannschaft, die
getrennt gewertet werden. In der dritten Wertungskategorie
werden die Ergebnisse der jeweiligen Mädchen- und
Bubenteams zusammengezählt, um die Siegerschule zu
ermitteln. Die Polytechnische Schule Dornbirn siegte in der Gesamtwertung und bei den Burschen, das beste Mädchenteam
kam von der Polytechnischen Schule Bregenz.
(gw/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Fax: 05574/511-20137
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Landespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL