ARBÖ: Wochenende -Vorgeschmack auf die große Reisewelle

Ferienbeginn in 3 deutschen Bundesländern, Slowenien und der Schweiz

Wien (ARBÖ) - Einen ersten Vorgeschmack auf die große Reisewelle in 2 Wochen wird das kommende Wochenende liefern. Im größten deutschen Bundesland Niedersachsen beginnen ebenso wie in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen ab kommenden Montag die Sommerferien. Auch für die Schüler in der Schweiz und Slowenien sind die kommenden Wochen ab nächsten Montag schulfrei.

Daher wird es auf den Transitstrecken nach Erfahrungen des ARBÖ-Informationsdienstes am Samstag zu erheblichen Staus und Verzögerungen kommen. Hauptbetroffen werden wieder einmal die Tunnelportale des Tauerntunnels und des Katschbergtunnels auf der A10, Tauernautobahn, in Salzburg sein. Hier sind bereits Samstag Vormittag Blockabfertigung und dementsprechende Staus zu erwarten.

Aber auch vor der Mautstelle Schönberg auf der A13, Brennerautobahn, werden Staus nicht ausbleiben. Stundenlange Verzögerungen sollten Autofahrer auch auf der B179, Fernpass Bundesstraße, im gesamten Verlauf einplanen. Blockabfertigung in Richtung Süden vor dem Leermosertunnel und dem Grenztunnel Vils/Füssen wird ähnlich wie vor den Tunnels auf der Tauernautobahn nicht ausbleiben.

Viele Gastarbeiter aus Deutschland und der Schweiz werden die Sommerferien in ihren Heimatländern verbringen. Auf Grund des großen Andranges wird es auch vor den Grenzstellen vor allem zu den östlichen Nachbarländern und Slowenien zu erheblichen Verzögerungen kommen. An den wichtigsten Grenzstellen wie Heiligenkreuz (H), Klingenbach (H), Kleinhaugsdorf (CZ) Nickelsdorf (H) und Spielfeld (SLO) werden stundenlange Staus unvermeidlich sein.

Hitze macht Autofahrern zu schaffen=

Temperaturen um die 30 Grad im Schatten machen allen Autofahrern dieses Wochenende zu schaffen. Für all jene, die mit ihrem Fahrzeug längere Strecken zurücklegen wollen, rät der ARBÖ ausreichend Getränke mitzunehmen. Die Hitze macht auch noch andere Probleme. Schon zu Wochenbeginn wurden aufgrund der hohen Temperaturen die Fahrbahnen auf der A1, Westautobahn und der A4, Ostautobahn in Mitleidenschaft gezogen. Solche Schäden können immer wieder auftreten, warnt der ARBÖ.

Informationen über das aktuelle Verkehrsgeschehen sowohl auf den Straßen als auch an den Grenzübergängen, bietet der ARBÖ täglich in der Zeit von 5.30 bis 22.30 Uhr unter der Wiener Telefonnummer 891-21-7 DW. ORF-Teletext-Leser können die Informationen auf der Seite 431 nachlesen. Internet-User sind bezüglich Verkehrsinformationen auf der Verkehrsline (http://www.verkehrsline.auf) richtig aufgehoben.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 89121-0
presse@arboe.at
http://www.arboe.at

ARBÖ-Informationsdienst

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR/NAR