Blecha: PensionistInnen werden sich Grassers Sparpaket nicht gefallen lassen

Wien (SK) "Seit zwei Jahren werden die Pensionisten und PensionistInnen geschröpft. Wir werden uns das nicht noch einmal gefallen lassen", sagte Karl Blecha, Präsident des Pensionistenverbands Österreichs (PVÖ), am Mittwoch in Reaktion auf die Ankündigung von Finanzminister Grasser, dass er beabsichtige, weitere 1,6 Milliarden Euro vor allem bei den Pensionen, ÖBB, Landwirtschaft und EU-Ausgaben zu kürzen. Blecha weist hier darauf hin, "dass Grassers 1,6-Milliarden-Sparpaket ziemlich genau dem Anschaffungspreis der Abfangjäger entspricht". ****

Für "eine Verhöhnung der älteren Generation" hält Blecha die Behauptung des Finanzministers, dass es sich dabei um Einsparungsmöglichkeiten handle, die die breite Bevölkerung nicht spüre. Die Pensionistinnen und Pensionisten haben in den letzten zwei Jahren dramatische Einkommenseinbußen hinnehmen müssen, so Blecha. Er fügte hinzu: "Dass der Finanzminister die ältere Generation marginalisiert und nur als Kostenfaktor sieht, ist ein Armutszeugnis für die blau-schwarze Regierung." (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 01/53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK/NSK