Europaregion: "Wir wollen in der 1. Liga spielen!"

Wien, (OTS) In Sopron fand gestern, Dienstag, ein weiteres Symposion zum Thema "Auf dem Weg zu einer gemeinsamen Region" statt, bei dem politische Vertreter und ExpertInnen aus der Stadt Sopron, dem westungarischen Komitat Györ-Moson-Sopron, dem Burgenland und Wien anhand von Fragen der Verkehrslogistik und Verkehrstelematik arbeiteten.

Der Oberbürgermeister der Stadt Sopron, Dr. Gimesi Szabolcs, verwies dabei auf die traditionelle Nähe seiner Stadt zu Wien, auf Soprons Rolle als ungarisches "Tor zum Westen" und drückte die Hoffnung aus, dass mit der EU-Erweiterung die letzten Grenzen möglichst rasch fallen mögen.

Der Vizepräsident der Generalversammlung des Komitats Györ-Moson-Sporon, Firtl Matyas, betonte das Interesse der gesamten Region an einer leistungsfähigen Nord-Süd-Verbindung ("Bernsteinstrasse") und kündigte dazu eine Konferenz im Herbst an.

Für Wien betonte der Vorsitzende der Gemeinderätlichen Europakommission, Mag. Andreas Schieder, dass die Mehrheit der Wienerinnen und Wiener hohes Interesse daran haben, das gemeinsame Haus Europa möglichst bald zu beziehen "Wir müssen miteinander möglichst noch vor der Erweiterung den Aufbau der Europaregion betreiben" sagte Schieder, der darauf verwies, dass es sich dabei um ein Projekt des 21. Jahrhunderts handle und nicht um das Aufwärmen von Reminiszenzen an eine gute gemeinsamen Vergangenheit.

DI Peter Brodesser, Leiter der Magistratsabteilung 27 der Stadt Wien(EU-Förderungen), konnte bereits für heute den ersten "Round Table" der aufzubauenden Region im südlichen Zentraleuropa ankündigen, an dem VertreterInnen der Regionen Bratislava, Brno, Györ-Moson-Sopron und der österreichischen Bundesländer Burgenland, Niederösterreich und Wien teilnehmen und über konkrete Schritte zur Umsetzung der gemeinsamen Zielvorstellungen arbeiten.
Brodesser. "Kleinere regionale Einheiten werden im Europa der Zukunft bestenfalls in der 2. oder 3. Liga mitspielen. Wir wollen als Europaregion aber in der 1. Liga - europaweit und weltweit -mitspielen".

Zum Thema Europaregion hatten bisher bereits, veranstaltet von Wiener BOHMANN-Verlag, Symposien in Bratislava, Brno und Györ stattgefunden. (Schluss) lf

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Lothar Fischmann
Tel.: 4000/ 81 418
fis@gsv.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK