ÖAMTC: Sattelschlepper auf der Tauernautobahn verunglückt

Lenker verletzt - Bergungsarbeiten dauern längere Zeit

Wien (ÖAMTC-Presse) - Ein Sattelschlepper verunglückte nach Angaben der ÖAMTC -Informationszentrale in den Mittwochmorgenstunden auf der Tauernautobahn (A 10) im Bereich des Katschbergtunnels. Der Lenker wurde verletzt. Die Bergungsarbeiten nahmen längere Zeit in Anspruch nehmen.

Ein vom Süden kommender Sattelschlepper war Richtung Salzburg unterwegs, als er kurz nach dem Katschbergtunnel aus noch nicht geklärter Ursache die Mittelleitschiene durchstieß, die andere Fahrbahnseite querte und über eine Böschung stürzte. Der Lenker erlitt Verletzungen unbestimmten Grades und wurde vom Roten Kreuz in das Krankenhaus nach Tamsweg gebracht. Die Bergungsarbeiten sind allerdings schwierig. "Die A 10 ist im Unfallbereich in beiden Richtungen nur mit Behinderungen befahrbar. Mit einer Sperre muss aber beim Heben des LKW gerechnet werden", erklärte ein Sprecher der ÖAMTC - Informationszentrale. Umweltalarm musste keiner gegeben werden. Zunächst wurde befürchtet, dass bei dem Aufprall auch Treibstoff ausgeflossen sei, was sich aber glücklicherweise nicht bestätigte.

(Forts. mögl.)

ÖAMTC - Informationszentrale/DA,KÖ,GO

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (01) 71199-0

ÖAMTC-Informationszentrale

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC/NAC