WGKK-Bittner: Nach Pseudoreform Argumentationsnot des Ministers

WGKK hat zweitniedrigste Verwaltungskostenquote aller Kassen

Wien (OTS) - Nach den massiven Protesten aus den Reihen der Regierungsfraktionen über den mißglückten Reformversuch, will Minister Haupt nun der Öffentlichkeit "den üblichen Schuldigen" - die Verwaltung der Krankenkassen - unterjubeln. "Dieses Märchen glaubt mittlerweile niemand mehr" sagte der Obmann der Wiener Gebietskrankenkasse Franz Bittner in Reaktion auf die Ausfälle von Minister Haupt im heutigen Ö1-Mittagsjournal.

Mit 2,7 Prozent hat die WGKK den zweitniedrigsten Verwaltungskostenanteil aller Gebietskrankenkassen. Außerdem gehört die WGKK zu den Kassen mit den wenigsten Verwaltungsangestellten pro Versichertem. "Während ich in der WGKK zwei Direktorenposten eingespart habe und keiner meiner Direktoren über der Dienstordnung verdient, hat der Minister seinem Klubkollegen zu einem vermeintlichen 200.000 Euro-Job in der Pensionsversicherung verholfen und den Büroleiter des Staatssekretärs zum Sektionschef befördert. Angesichts dieser Faktenlage steht es dem Minister nicht gut an, ein effizient geführtes Haus wie die WGKK mit Schmutz zu bewerfen" so Bittner weiter.

"Ich habe als Obmann der WGKK für die Versicherten Psychotherapie auf Krankenschein, eine flächendeckende Brustkrebsvorsorge, die stationäre Rauchertherapie oder die Kariesprophylaxe in Schulen und Kindergärten eingeführt. Außerdem konnte in einer wirtschaftlich extrem schwierigen Situation ein hervorragender Vertragsabschluss mit den Ärzten zum Wohle der Wiener Versicherten erzielt werden. Gegenüber diesen gesundheitspolitischen Fortschritten und Innovationen nimmt sich das bisherige Leistungsverzeichnis des Ministers eher dürftig aus: Ambulanzgebühr, Chipkartengebühr, erhöhte Rezeptgebühr, erhöhter Spitalskostenbeitrag, Kürzung des Krankengeldes oder Einschränkung der beitragsfreien Mitversicherung. Die Menschen erwarten einen gesundheitspolitisch gestaltenden Minister und keinen Oberbuchhalter der Nation" schloss Bittner.

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Gebietskrankenkasse/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Jan Pazourek
Tel.: (01) 60122 DW 2254 od. 0664 31 31 794
jan.pazourek@wgkk.sozvers.at
http://www.wgkk.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WGK/WGK/OTS