LR Schmid: Kinderbetreuungsgeld für Mehrlingskinder!

Höherer Betreuungsaufwand für Zwillinge und Mehrlinge

Bregenz (VLK) - Soziallandesrätin Greti Schmid wünscht eine Verbesserung bei der Kinderbetreuungsgeld-Regelung des
Bundes. "Es ist nicht nachvollziehbar, dass dieses Geld bei Zwillingen oder Drillingen nur für ein Kind gewährt wird",
so Schmid in einem offenen Brief an den zuständigen
Sozialminister Herbert Haupt. ****

"Zwillinge oder Mehrlinge bedeuten für die Eltern auch
einen entsprechend höheren Betreuungsaufwand. Diesem
Umstand sollte die Kinderbetreuungsgeld-Rechnung tragen", argumentiert Schmid. Die zahlreichen Anfragen von
betroffenen Müttern und Vätern in den
Familienservicestellen bestätigen den Verbesserungsbedarf
der Richtlinien.

"Für die betroffenen Eltern wäre die Auszahlung pro
Kind eine besondere Hilfe und Anerkennung ihrer vielfachen Betreuungsleistungen", so Schmid.
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: 05574/511-20137
Fax: 05574/511-20190
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presseLandespressestelle Vorarlberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL/NVL