Pittermann überreichte Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien

Wien, (OTS) Wiens Gesundheitsstadträtin Prim. Dr. Elisabeth Pittermann-Höcker überreichte Dienstag im Roten Salon des Wiener Rathauses an Herrn Bundesminister a.D. Dr. Walter Geppert das Goldene Ehrenzeichen und an Medizinalrat Dr. Franz Stefan Werner das Silberne Ehrenzeichen für Verdienste um das Land Wien.****

Dr. Walter Geppert ist am 31. Mai 1939 in Wien geboren. Nach dem Schulbesuch absolvierte er von 1953 bis1959 die Lehr- und Gesellenzeit als Dreher und Werkzeugmacher. Schon sehr früh nach seinem Eintritt in das Berufsleben, ab 1954 engagierte er sich als Jugendfunktionär in der Gewerkschaft Metall- Bergbau-Energie. Er besuchte von 1959 bis 1960 die Sozialakademie der Arbeiterkammer Wien. Im Jahr 1961/62 war er im Landesarbeitsamt Wien (jetzt Arbeitsmarktservice Wien) tätig, danach in der Arbeiterkammer Wien.

1972 legte er die Berufsreifeprüfung ab und studierte Rechtswissenschaften. Seine Promotion erfolgte 1979. In der Zeit von 1985 bis 1991 war Dr. Walter Geppert Generaldirektorstellvertreter im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger.

Ab 1988 war Dr. Geppert Mitglied des Vorstandes des Fonds Gesundes Österreich. Darüber hinaus ist er seit 1989 Präsident der Anton Proksch-Stiftung (Stiftung "Kalksburg"). Von März 1989 bis Dezember 1990 bekleidete Dr. Geppert das Amt des Bundesministers für Arbeit und Soziales und übt seit 1991 die Funktion des Generaldirektors des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger aus.

Dr. Geppert ist anerkannter Autor zahlreicher Fachbücher und Artikel zu den Themen Soziale Sicherheit, Sozialpolitik, Kranken- und Pensionsversicherung, Prävention, Arbeitnehmerschutz, Mitbestimmung, Handels- und Gesellschaftsrecht und Leih- bzw. Zeitarbeit.

Medizinalrat Dr. Werner wurde am 21. September 1945 in Neumarkt in Tachental/Bgld geboren. Er begann nach der Matura mit dem Medizinstudium an der Universität Wien sowie mit dem Gesangsstudium am Konservatorium der Stadt Wien. Nach der Promotion zum Doktor der gesamten Heilkunde begann Dr. Werner mit seiner Ausbildung zum Facharzt für Innere Medizin.

1978 wurde er Oberarzt am Rehabilitationszentrum für Herz-Kreislauferkrankungen der Pensionsversicherungsanstalt der Angestellten in Bad Tatzmannsdorf.

1991 erfolgte die Bestellung zum stellvertretenden Chefarzt der PVAng. In dieser Funktion war Dr. Werner mit der Organisation der Rehab-Zentren Bad Tatzmannsdorf, Bad Hofgastein, Kurheim Bad Schallerbach betraut. 1996 wurde ihm der Berufstitel Medizinalrat verliehen.

Dr. Werner ist Komponist von Volksliedern und einer lateinischen Messe "In Honorem Mariae", Uraufführung 1991 in der Stiftskirche zu Griffen. Er hatte mehrere Rundfundaufnahmen und TV-Auftritte als Solist und ist Autor der Neufassung des Nibelungenliedes von Bischof Pilgrim von Passau. (Schluss) hub

Rückfragen & Kontakt:

http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Dr. Lisa Ulsperger
Tel.: 53 114/81 238
lisa.ulsperger@ggs.magwien.gv.at

PID-Rathauskorrespondenz:

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK/NRK