Kulturabteilung des Landes Kärnten erhält neue Chefin

Napetschnig folgt Arnold gab Kulturreferent LH Haider heute bekannt

Klagenfurt (LPD)- Die Kulturabteilung erhält eine neue Chefin. Der Jurist Mag. Franz Arnold, der die Abteilung 5 beim Amt der Kärntner Landesregierung bisher interimistisch geleitet hatte, wird auf seinen Wunsch hin als "Wasserrechtler" in einer leitenden Funktion in seine frühere Abteilung zurückkehren, wo er schon jahrzehntelang erfolgreich tätig war. Die aus dem Objektivierungsverfahren um den öffentlich ausgeschriebenen Posten als Erstgereihte hervorgegangene Mag. Erika Napetschnig (33) wurde von Personal- und Kulturreferent Landeshauptmann Jörg Haider nunmehr provisorisch mit der Führung und Reformierung der Kulturabteilung betraut. Die teilte Haider heute am Rande einer Pressekonferenz in Klagenfurt mit.

Das Studium der Betriebswirtschaft mit den Schwerpunkten Organisations- und Personalentwicklung sowie Marketing hat Napetschnig neben ihrer Berufslaufbahn erfolgreich abgeschlossen. Nach ihrer Tätigkeit in der Wirtschaftskammer Kärnten (1986 bis 1999) wo sie unter anderem die Landesgeschäftsführung der Jungen Wirtschaft über zwei Jahre inne hatte und einem Zwischenschritt in der Projektentwicklung und -leitung beim Businessplanwettbewerb "biz.plan Kärnten", wirkt die Mutter zweier Töchter seit Sommer 2000 im Büro des Landeshauptmannes - zuständig für die Bereiche Medien, Marketing und Kulturkoordination. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressedienst
Tel.: (0463) 536-2852
http://www.ktn.gv.at/index.htmlKärntner Landesregierung

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKL/NKL