Gebert: SPÖ-NÖ startet neue Initiative für U-Bahn-Verlängerung nach Niederösterreich

Wiener Landtag entscheidet im Herbst über weitere Ausbaupläne des U-Bahn-Netzes

St. Pölten, (SPI) - Die Niederösterreichischen Sozialdemokraten starten im Rahmen des heute zweiten Tages der Budgetsitzung des NÖ Landtages eine neue Initiative für eine Verlängerung des Wiener U-Bahn-Netzes nach Niederösterreich. "Trotz verschiedenster Anträge und Anfragen im NÖ Landtag und einiger Expertenrunden auf Ebene der Planungsgemeinschaft Ostregion konnten bisher noch keine konkreten Ausbaupläne erreicht werden. Doch die Zeit drängt. Im Herbst dieses Jahres entscheidet der Wiener Landtag über ein Ausbaukonzept für die Wiener U-Bahnlinien. Dieses Konzept wird zumindest für das nächste Jahrzehnt die wichtigsten Ausbauvorhaben beinhalten. Wenn NÖ hier nicht dabei ist, dann werden wir auch die nächsten Jahre keine U-Bahn-Verlängerung ins Wiener Umland nach Niederösterreich bekommen", begründet der Schwechater SP-LAbg. Richard Gebert den neuen Anlauf der SPÖ für eine Verlängerung der Wiener U-Bahn nach NÖ.****

Konkret wäre eine Verlängerung nach Mödling und Schwechat vordringlich, überlegenswert ist auch die Region um Klosterneuburg. Hier müssen aber zuerst die politischen Entscheidungen fallen, die Einberufung eines "U-Bahn-Gipfels" ist vordringlich. Eine gemeinsame Initiative der Bundesländer Wien und Niederösterreich sowie des Bundes ist vor allem hinsichtlich der Finanzierung eines derartigen Großbauvorhabens notwendig. "Planungen, denen sich Niederösterreich bei einer entsprechenden politischen Willensbildung zumindest leicht anschließen könnte, gibt es bereits. So soll die U 3 bis Simmering -konkret bis Kaiserebersdorf - verlängert werden. Damit wäre die U 3 nur mehr rund 800 Meter von der NÖ Landesgrenze entfernt. Warum also nicht gleich weiterbauen? Das wäre eine wirkliche Attraktivierung und Stärkung des öffentlichen Nahverkehrs und für Tausende NÖ Pendler eine Erleichterung", so Gebert.
(Schluss) fa

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.atLandtagsklub der SPÖ NÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN/NSN