Morgen Mittwoch: AKS-Straßenaktion: AKS unterstützt Volksbegehren gegen Kriegsmaterial

Wien (SK) Die österreichische Bundesregierung plant derzeit den Ankauf neuer Abfangjäger, eine Investition in völlig überflüssiges Kriegsmaterial, die von der AKS (Aktion kritischer SchülerInnen) aus friedenspolitischen Gründen fundamental abgelehnt wird. Obendrein wären die Gelder in jedem anderen Bereich - etwa im Bildungsbereich -wesentlich besser angelegt. Von einer echten IT-Offensive über eine Verkleinerung der Klassen bis zu einem ausgefeilten Modulsystem könnten sinnvolle und notwendige Investitionen in den Bildungsbereich getätigt werden. ****

Beschreibung: Straßenaktion mit Abfangjäger und Aktionismus
Zeit: Morgen Mittwoch, 19 Juni 2002, 10.30 bis 12.30 Uhr
Ort: Ecke Mariahilferstraße Neubaugasse

Die VertreterInnen der Medien und FotojournalistInnen sind herzlich eingeladen. (Schluss) mp

Rückfragehinweis: Niki Kowall (0699) 11 40 81 42 AKS Bundesvorsitzender

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

Pressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK