Kommenden Donnerstag: SPÖ-Enquete zum Thema "Gesundheitliche Auswirkungen von Nacht- und Schichtarbeit"

Wien (SK) Die Sozialdemokratische Parlamentsfraktion veranstaltet kommenden Donnerstag, 20. Juni 2002, eine Enquete zum Thema "Gesundheitliche Auswirkungen von Nacht- und Schichtarbeit". Das Programm im Detail. ****

09.00 Uhr: Begrüßung

SPÖ-Sozialsprecherin Heidrun Silhavy
ÖGB-Präsident Friedrich Verzetnitsch

09.10 Uhr: Rechtliche Situation in der EU und in Österreich

Dr. Richard Leutner (Leitender Sekretär des ÖGB)

09.30 Uhr: Auswirkungen von Nacht- und Schichtarbeit auf die

menschliche Gesundheit
Univ.-Prof. Dr. Hugo W. Rüdiger (Klinische
Abteilung Arbeitsmedizin, Universität Wien)

10.15 Uhr: Auswirkungen von Nacht- und Schichtarbeit auf den

Magen-Darmtrakt
Univ.-Prof. Dr. Jürgen König (Institut für Ernährungswissenschaften, Universität Wien)

10.30 Uhr: Silhavy/Verzetnitsch/Lath - Pressekonferenz (Ort:

SPÖ-Stützpunktzimmer)

10.35 Uhr: Pause

10.50 Uhr: Nachtarbeit - Psyche und soziales Umfeld; besondere

Belastungen für Frauen und Familien
Univ.-Prof. Michael Kundi (Institut für
Umwelthygiene, Universität Wien)

11.20 Uhr: Aus dem Leben einer betroffenen Krankenschwester

mit Familie
Heidemarie Lath (Diplom-Gesundheits-
Krankenschwester)

11.30 Uhr: Aus dem Leben eines betroffenen Betriebsrates

Christian Kempinger (Betriebsratsvorsitzender AGRO-
Linz)

11.40 Uhr: Gesundheitsschonende Schichtplangestaltung

Fa. Ximes GmbH

12.00 Uhr: Gelungenes Beispiel einer Umgestaltung von

Schichtplänen
Dr. Michael Lindorfer(Ärztlicher Leiter AMZ Worklab Chemiepark Linz)

12.10 Uhr: Postulate und Forderungen an das Parlament

Heidrun Silhavy (Klubvorsitzender-Stellvertreterin
und Sozialsprecherin)
ÖGB-Vizepräsidentin Renate Csörgits

12.20 Uhr: DISKUSSION

Zeit: Kommenden Donnerstag, 20. Juni 2002, 9.00 Uhr
Ort: Parlament, Lokal VIII

Die VertreterInnen der Medien sind herzlich eingeladen. Wir ersuchen um Anmeldung bei Frau Bartes-Stummvoll unter Tel: 01/40110/3943, Fax:
01/40130/3575 oder evamaria.bartes-stummvoll@spoe.at bis spätestens 17. Juni 2002. (Schluss) mp

Rückfragen & Kontakt:

Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.atPressedienst der SPÖ

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK/SPK